Der Blues

8. Dezember 2008

Klaus Bittermann war gestern nicht bei der Reformbühne. Tarzan habe ich seit circa 2 Monaten nicht mehr gesehen, Cäsar sogar seit mindestens einem halben Jahr. Dafür kommen immer mehr Menschen in unsere Gegend, die ich gar nicht kenne. Und die gucken alle so seltsam. Kalt an mir vorbei. Müsterjös. Trösten kann mich da lediglich meine Mundharmonika. Vielleicht werde ich sie einfach mal spielen lernen.

Tipp für heute: Ein Stockwerk tiefer klingeln und nach Salz fragen.

Allgemein | Kommentare

5 Kommentare zu “Der Blues”

  1. 01

    Mundharmonika iss gut fürs trösten, Maultrommel iss aba auch locker und cool(und billig).

    boink, boin-boin, boink, boink

    Edward am 8. Dezember 2008 um 15:16
  2. 02

    cäsar wurde bei jochens buchpremiere im roten salon gesichtet. vor drei wochen also.

    Leif am 8. Dezember 2008 um 17:52
  3. 03

    Komm ick eben nich mehr =)

    alex am 8. Dezember 2008 um 18:59
  4. 04

    @ Alex: Stimmt, du warst das, der so seltsam kalt an mir vorbeigeguckt hat.

    Ahne am 8. Dezember 2008 um 19:08
  5. 05

    hat nüscht zu sagen bin auch immer wieder verkramft,krieg aba immahin keine -anfälle mehr.

    alex am 8. Dezember 2008 um 19:50

Kommentar schreiben

  •  
  •  
  •  

Verfolge neue Kommentare zu diesem Beitrag mit diesem Kommentar-Feed.

Kategorien