Was würde wohl Freud dazu sagen (36)

11. September 2017

Geträumt, mir sitze Wilson Gonzales Ochsenknecht gegenüber. Der Schauspieler oder Schauspielersohn. Er starrt mich die ganze Zeit so komisch an. Plötzlich öffnet er seinen Mund und lässt aus diesem flüssiges Eigelb heraus laufen. Das Eigelb fließt über sein Kinn, an seiner Haut hinunter, unter seine Sachen. Ein Betreuer kommt und sagt: „So geht das nicht, mach das mal weg.“ Wilson erhebt sich und schlurft zu einer Schule, an welcher gerade Hofpause ist. Im dortigen Eingangsbereich fängt er an, sich zu entkleiden um mit Klopapier das Eigelb von seinem Körper zu wischen. Ich sehe, dass er eine Windel trägt. Das ist mir alles sehr, sehr peinlich.

Tipp für heute: Auch mal etwas für sich behalten können.

Allgemein | Kommentare

2 Kommentare zu “Was würde wohl Freud dazu sagen (36)”

  1. 01

    Lustig,ich hab letzte Nacht geträumt, dass meine Schwester sich mit Julia Dimitroff von PI Radio geprügelt hat, und zwar um ein Ei…

    Em am 11. September 2017 um 11:12
  2. 02

    Wooow, Wilson Gonzales trägt Windeln! Ich wusste es!!

    Joan Pieere am 11. September 2017 um 13:05

Kommentar schreiben

  •  
  •  
  •  

Verfolge neue Kommentare zu diesem Beitrag mit diesem Kommentar-Feed.

Kategorien