Poesie zum Träumen (114)

16. Oktober 2017

Schön, wenn man sich aufgrund eines Reimes den Einkaufszettel merken kann

Kirschtomaten

Pflaumenaugust

Birnenstrudel

Apfelmus

Meisenknödel

Mäusespeck

Hühnerauge

Hasenfuß

Tipp für heute: Falls man den Einkaufszettel vergessen hat, einfach das ins Körbchen tun, was die anderen so nehmen.

 

Allgemein | Kommentare

Ein Kommentar zu “Poesie zum Träumen (114)”

  1. 01

    Ja, das ist wirklich sehr schön, lieber Ahne, aber leider kann ich mit den meisten Sachen auf deinem Einkaufszettel gar nichts anfangen, so dass ich mich trotz allem dazu gezwungen sehe, dieses Angebot abzulehnen.

    Floda Nashir am 16. Oktober 2017 um 17:23

Kommentar schreiben

  •  
  •  
  •  

Verfolge neue Kommentare zu diesem Beitrag mit diesem Kommentar-Feed.

Kategorien