Gruß aus München

8. Januar 2018

Jedes Jahr bin ich mindestens einmal in der bayrischen Landeshauptstadt unterwegs und das gefällt mir immer sehr gut. Denn hier ist man meist schon weiter bereits, als im verschlafenen Berlin und so kann man sich prima informieren, was demnächst bei uns abgehen wird. Als ich gestern ankam, war ich erneut auf ’s Höchste erstaunt, denn in München sind jetzt Schönheitsoperationen an inneren Organen angesagt. Überall an den Wänden kleben Plakate, die für Magenverkleinerungen und so genannte Magenballons werben, welche man sich einsetzen lassen solle. Dachte ich erst, na ja, kostet aber sicher auch, der Spaß. Doch weit gefehlt! Denn selbst für ’s wirklich schmale Geldbeutelchen bieten sich Alternativen. In Schwabing zum Beispiel stehen in der Occamstraße links und rechts dicht an Häuserwände gedrängt findige Kleinunternehmer, die für ein paar Euro ‚Magenverkleinerungen to go‘ anbieten, sofort, im schummrigen Hinterhof. „Ey, pssst, willste? Kannst du haben. Billig. Guter Schnitt.“ Hab mich bisher noch nicht entschieden. Warte vielleicht lieber noch ab. Bin ja eher ein Modemuffel. Oder andere würden sagen, ein Feigling.

Heute: München, Vereinsheim, 19:30 Uhr: Blickpunkt Spot mit Michi Sailer, MAILÄNDER, Nikola Ljubic, Le-Thanh-ho und mich

Allgemein | Kommentare

Kommentar schreiben

  •  
  •  
  •  

Verfolge neue Kommentare zu diesem Beitrag mit diesem Kommentar-Feed.

Kategorien