Zum Glück waren die Straßen auf dem Heimweg sehr viel breiter als auf dem Hinweg

24. Juni 2018

Krasse Regeln sind das! Nicht beim Fußball, sondern gestern, bei ‚Lesen für Bier‘. Ich dachte, man liest da eben Leuten so Sachen vor, die diese mitgebracht haben und bekommt dafür Bier zu trinken, wenn man es zufriedenstellend erledigt. Und, nun ja, im Prinzip stimmt das ja auch, nur hatte ich die Kürze der Zeit und die Menge des Biers nicht so richtig einkalkuliert. Man bekommt nämlich, wenn der Vortrag besser war als der Text, was das Publikum entscheidet, einen halben Liter Bier und diesen muss man, bevor der nächste Leser mit dem nächsten Text fertig ist (2-6 min.) ausgetrunken haben. Dadurch, dass nur zwei Leser mitmachen und das Publikum in der Regel meint, sich mit einem betrunkenen Vorleser besser amüsieren zu können, kommt man schon auf gute 4 bis 5 halbe Liter, in der ersten Hälfte! In der Zweiten gibt man sich dann Mühe besonders langweilig vorzulesen, um nicht total abgefüllt zu werden, doch es ist gar nicht mal so einfach langweilig vorzulesen, besonders wenn einem die Zunge nicht recht gehorchen will. Keine Ahnung, was die Gewerkschaft dazu sagt, die Schriftstellergewerkschaft. Arbeitsbedingungen sind das.

Heute: Berlin, Jägerklause, 20 Uhr: Reformbühne Heim & Welt mit Jakob Hein, Jürgen Witte, Falko Hennig, Heiko Werning, Gott und mich, sowie den unglaublich trinkfesten Superstargästen Katharina Greve (preisgekrönte Karikaturistin) und Lüül (einziger Gastsänger bei uns, der in einem Wachsfigurenkabinett in Japan ausgestellt steht)

Allgemein | Kommentare

2 Kommentare zu “Zum Glück waren die Straßen auf dem Heimweg sehr viel breiter als auf dem Hinweg”

  1. 01

    Danke, dass du warst! Es hat großen Spass gemacht. Nächstes Mal bekommt das Publikum mehr Bier!

    Robert Rescue am 24. Juni 2018 um 14:54
  2. 02

    „Danke, dass du warst“ ist ja nicht gerade sehr nett. Ich bin doch noch.

    Ahne am 24. Juni 2018 um 16:24

Kommentar schreiben

  •  
  •  
  •  

Verfolge neue Kommentare zu diesem Beitrag mit diesem Kommentar-Feed.

Kategorien