Alle Möglichkeiten ausschöpfen

10. Juli 2018

Seit 7 Uhr früh hopse ich bereits durch mein Zimmer und vollführe so kreisförmige Bewegungen mit beiden Armen. Ich habe im Internet einen burundischen Regentanz gefunden, der zwar auf burundisch beschrieben wurde, aber daneben befanden sich zum Glück noch farbige Darstellungen, so dass ich schon denke, mein Tanz kommt nahe ans Original heran. Normalerweise fühle ich mich ja der reinen Wissenschaft verbunden, jedoch, schaden kann es immerhin auch nicht und umme Ecke von uns ist bereits ein Lindenbaum vertrocknet, so kann das nicht weiter gehen. Wir brauchen Regen! Und, lacht ruhig, aber ich werde jetzt weiter machen.

Heute: Berlin, Yaam, 18 Uhr: Jacinta Nandi, Janusz, Andreas Gläser und mich lesen, singen und trinken im Freien für Gesellschaftsspiele e.V. über Fußball, Putin, Nationalismus, Eierlikör und Artverwandtes (anschließend gemeinschaftliches Halbfinalgucken Frankreich – Belgien)

Allgemein | Kommentare

2 Kommentare zu “Alle Möglichkeiten ausschöpfen”

  1. 01

    Arrogante Sprachverweigerer…

    Sur le Pont am 10. Juli 2018 um 22:46
  2. 02

    Meinst du mich, wegen des Burundischen? Ich bin allerdings nur eine Person. Oder meinst du die Franzosen? Da kenne ich einige, die mehr Fremdsprachen als ich beherrschen. Ist zugegebenermaßen nicht so schwer, weil ich lediglich meine Muttersprache spreche. Als Arroganz würde ich das aber nicht bezeichnen, Faulheit trifft es eher.

    Ahne am 13. Juli 2018 um 11:24

Kommentar schreiben

  •  
  •  
  •  

Verfolge neue Kommentare zu diesem Beitrag mit diesem Kommentar-Feed.

Kategorien