Startseite

Man muss sich eben nur gesund ernähren

3. Februar 2016

Vier Kilo abgenommen, in vier Tagen, wow! Wenn das so weiter geht, könnte ich es schaffen in siebzig Tagen bei null zu sein.

Tipp für heute: Party, Party, Party!!!

Ahne | Allgemein | 2 Kommentare Zum Seitenbeginn springen

Ich wollte es nur mal gesagt haben

2. Februar 2016

Ein bisschen juckt es, hinten im Hals. Und von tief unten kommt so schwarzer Schleim hoch und in der Stirnhöhle scheinen seltene Bodenschätze abgebaut zu werden. Perfekt eigentlich um mal wieder auszugehen. Mal aus dem Haus raus. Sich frischen Wind um die Nase wehen lassen, um die laufende. Ob es das Zika-Virus ist? Vielleicht sollten Schwangere heute den Großraum Kreuzberg meiden? So ’ne richtig gute Werbung ist das irgendwie nicht.

Heute: Berlin, Lido, 20:30 Uhr: Kreuzberg-Slam mit den Moderatoren Maik Martschinkowsky & Sebastian Lehmann sowie Sarah Bosetti, Dan Richter, Daniel Hoth, Tilman Birr und mich u.a. im Wettbewerb

Ahne | Allgemein | Keine Kommentare Zum Seitenbeginn springen

Viel Feind, viel Ehr

31. Januar 2016

Die Sonne lacht. Sie lacht mich aus. Das ist gemein. Wie aber soll ich es ihr verbieten? Sie ist so weit weg. Und viel zu heiß. Ich könnte nicht einmal in ihre Nähe gelangen, um ihr zu drohen. Balle trotzdem die Hand zur Faust und strecke sie in ihre Richtung. Ist nur ein Zeichen, ich weiß, ein hilfloser Versuch.

Heute: Berlin, Schlot, 13 Uhr: Der Frühschoppen mit Jürgen Witte, Hans Duschke, Horst Evers, Hinark Husen, Andreas Scheffler und mich als Gast

und danach

Berlin, Jägerklause, 20 Uhr: Reformbühne Heim & Welt mit Jakob Hein, Jürgen Witte und mich sowie den extrem heißen Superstargästen Ruth Herzberg, Jacinta Nandi und Ivo Lotion

Ahne | Allgemein | Keine Kommentare Zum Seitenbeginn springen

Poesie zum Träumen (100)

30. Januar 2016

Das tapfere Schneiderlein

Schnipp, schnapp Kaffeebäumchen,

schnipp, schnapp Mietvertrag,

schnipp, schnapp schöner Pullover,

schnipp, schnapp Köpfchen ab (Salatköpfchen natürlich!).

Tipp für heute: Ruhig Blut!

Ahne | Allgemein | Keine Kommentare Zum Seitenbeginn springen

Auf hundertausendfachen Wunsch (58)

29. Januar 2016

Hier die Spielliste meines gestrigen Liedermachermagazines.

  1. Jan von Im Ich – Ich war ein schöner Elefant
  2. Lydia Daher & Tatafull – Was der Wind bringt
  3. Kottarashky & The Raindogs – Babo
  4. Katbite – Fix Ourselves
  5. Fatoni & Dexter feat. Kryptik Joe – Kann nicht reden, ich esse
  6. Ganef – Die Experten
  7. Fraktus – Schuhe aus Glas
  8. David Stellner Duo – Söwa gstrickte Socken
  9. Romano – Metalkutte
  10. Koby Israelite – Accordion is the new guitar (Suite Part 2)
  11. Dota – Stille Wasser
  12. Spröde Lippen – Magdeburg
  13. Gunter Gabriel – Hey, Yvonne (Warum weint die Mammi?)
  14. Susanne Blech – 1000 Jahre Kraftwerk
  15. Die Liga der gewöhnlichen Gentlemen – Arbeit ist ein Sechsbuchstabenwort

Tipp für heute: Gute Besserung!

Ahne | Allgemein | Keine Kommentare Zum Seitenbeginn springen

Lebenshilfe kostenlos

28. Januar 2016

Wer ebenfalls Probleme hat einen halbwegs voluminanten Po in seine Hose stecken zu können, eine Dame gab mir im Schwabinger Vereinsheim kürzlich folgenden Tipp, nämlich Gymnastik. Gymnastik, Gymnastik, Gymnastik! Und zwar diese Übung: Man gehe auf alle Viere, wie ein Hund, also vorne die Hände auf den Boden, hinten die Kniee und dann hebe man immer abwechselnd ein Knie an, spreize es so zur Seite weg, wie ein Hündchen beim Pullern, davon bekommt man sofort einen knackigen, muskulösen Hintern. Also sofort, nun ja, kann etwas dauern. Bei mir dauerts ja auch.

Heute: Berlin, Potsdam und Internetz, Pi-Radio auf Radio 88vier, 20:30-21:30 Uhr: Ahnes Liedermachermagazin (das Liedermachermagazin mit Ahne) Ausgabe 63

Ahne | Allgemein | Keine Kommentare Zum Seitenbeginn springen

Angekommen

26. Januar 2016

Puh! Wieder da. Vielen Dank, allen, die mich so bewirteten und besuchten und übernachten ließen und chauffierten. Es waren aufregende Tage. Herausragend sicher die beiden Omis in dem Kaffeehaus in Sangerhausen, die immer wieder von jedem Thema (u.a. Käsekuchen, Friseur, Fernsehprogramm, Familienfeier) auf „die Flüchtlinge“ zu sprechen kamen, die ja jetzt überall klingeln, zum Beispiel, und gleich nach 2 Euro fragen und sofort ein Haus haben wollen und dafür keinen Finger krumm machen und überall ihren Dreck verteilen und 3.000 Euro bekommen und übers Essen mäkeln und…, na, sie wissen schon, manche Sachen wollten sie lieber nicht aussprechen, weil sonst der Kuchen wohl nicht mehr schmecken würde. Ja, Volkes Stimme. Die beiden Omas wollen übrigens nie wieder Merkel wählen, aber rechts sind sie, laut eigener Aussage, auch nicht. Natürlich nicht!

Tipp für heute: La lalalalalala.

Ahne | Allgemein | Keine Kommentare Zum Seitenbeginn springen

Was würde wohl Freud dazu sagen (28)

21. Januar 2016

Geträumt, ich sei zum Skifahren in Schwaben und wir haben gerade einen Film geguckt, in einem Landhaus und nun will ich zurück, mit den Skiern, aber es ist schon spät, die Sonne am Untergehen. Ich komme an einem Kiosk vorbei, will dort eine Schachtel Zigaretten kaufen, er aber hat nur riesige Einzelne. Dann stürze ich plötzlich nach hinten, etwas hat mich nach hinten gezogen. Der Kioskbetreiber lacht. Er hat mir sein schweres Schlüsselbund hinten an die Hosentasche gehängt. Schöner Scherz. Dann fällt mir das mit Köln ein und mir kommt in den Sinn, dass es ja auch ein Antanztrick gewesen sein könnte. Ich taste nach meinem Portemonnaie, puh, zum Glück noch da. Der Kioskbetreiber, dessen Teint im Gesicht durchaus auf einen nordafrikanischen Migrationshintergrund verweisen könnte, bemerkt mein Misstrauen und fragt warum ich solch eine Angst um mein Geld hätte. Ich sage, ich sei kein Nazi, sondern Internationalist und warum er ausgerechnet mich beklauen wolle. Da wird er ärgerlich, nimmt eine Prise Schnupftabak und behauptet wir Preußen würden keinen Spaß verstehen.

Heute: Witzenhausen, Internationaler Studentenclub, 20 Uhr: ‚Wir schaffen das schon‘ (Ahne liest, singt und trinkt)

und morgen, 22.01.: Magdeburg, Moritzhof, 20 Uhr: ‚Wir schaffen das schon‘ (Ahne liest, singt und trinkt)

und übermorgen, 23.01.: Leipzig, Moritzbastei, 20 Uhr: Volker Strübing & Ahne

und überübermorgen, 24.01.: München, Vereinsheim, 19:30 Uhr: Schwabinger Schaumschläger Show (mit u.a. mich als Gast)

und überüberübermorgen, 25.01.: München, Vereinsheim, 19:30 Uhr: Blickpunkt Spot (mit u.a. mich als Gast)

Ahne | Allgemein | Keine Kommentare Zum Seitenbeginn springen

Rausgeschmissenes Geld

20. Januar 2016

Obwohl ich so dermaßen im Stress bin, ich muss ja auch noch das Konzept für ein neues Einkaufszentrum im Mauerpark (pssst, is noch geheim!), fertig projezieren (arbeite ja nebenbei auch noch als Konzeptierer), habe ich trotzdem ein weiteres Engagement für den heutigen Abend angenommen, ich kann einfach nicht nein sagen, ja ja, meine Tochter sagt schon, sie kennt mich nur noch aus dem Fernsehen (ich glaub, sie meint den Nachrichtensprecher im Kinderkanal) und deswegen muss ich manchmal, nein, nicht weinen, schlucken, ich muss manchmal schlucken, vielleicht auch ’ne Erkältung, is ja kalt draußen, liegt auch Schnee, oder isses etwa Koks?

Heute: Berlin, Historischer Gemeindesaal Moabit, 20 Uhr: Fuchs & Söhne (mit Kirsten Fuchs, Paul Bokowski, Sebastian Lehmann, Andre Herrmann und mich als Gast)

Ahne | Allgemein | Keine Kommentare Zum Seitenbeginn springen

Ende 2016 muss mir der Durchbruch gelungen sein

19. Januar 2016

Ich bin gerade voll im Stress, deshalb nur kurz. Bald kommt ein neues Buch von mir raus. Und ich gehe auf Tour, schon am Donnerstag. Und dann wartet da noch ein Filmprojekt auf Realisierung, was mit Raumschiffen, mehr verrate ich nicht, soll ja sowieso erst im Mai in die Kinos kommen und ich bastel auch gerade an einer Modekollektion, bringe meine erste eigene Fashion-Line (sprich: Feschen-Lein) heraus. Sitze hier schon den ganzen Tag mit der Schere in der Hand und hab bereits eine gehörige Menge Tuch zerschnitten. Will aber nicht so richtig. Hoffentlich ist meine Olle nich sauer, weil ihre ganzen Kleider.., na, ich kann das hier nicht ausführlich darlegen. Oh, oh! Wird bereits dunkel. Kann kaum noch was erkennen. Blöde Sparglühlampe. Aua! Jetzt habe ich mir doch tatsächlich in den Finger geschnitten.

Tipp für heute: Sich beeilen, dabei aber schön die Ruhe bewahren.

Ahne | Allgemein | Keine Kommentare Zum Seitenbeginn springen

Kategorien