Startseite

Nachtrag zu Österreich

25. Mai 2019

Ja, es wird Enthüllungen geben, neue Enthüllungen zum Video-Skandal, allerdings noch nicht heute, sondern erst morgen, bei der Reformbühne im Roten Salon. So lange müsst ihr euch schon gedulden. Aber es gibt ja auch anderes, als dieses Video, in welchem zwei Herren einer pseudo-faschistischen Partei sich zum Bleppo machen, drum herum existiert ja auch noch ein anderes Österreich, zum Glück! Auf meiner Suche letztes Wochenende nach einem feinen Würstel fiel mir in der Wiener Josephsstadt ein Aufkleber an einer Laterne ins Auge. Auf diesem stand geschrieben: „Fußball, Ficken, Feminismus“. Fand ich gut und danach auch einen überzeugenden Würstel-Stand.

Heute: Berlin, Alte Kantine, 20 Uhr: Kantinenlesen mit Volker Strübing, Heiko Werning, Spider, Dan Richter und mich

Ahne | Allgemein | Keine Kommentare Zum Seitenbeginn springen

Papier ist geduldig

23. Mai 2019

Aus Anlass des 70. Jahrestages preisen gerade landauf, landab unzählige Prominente das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland und heben sehr gerne den ersten Artikel daraus hervor: „Die Würde des Menschen ist unantastbar“. Dass dem nicht so ist, müssten zumindest diejenigen, die in einer Großstadt leben, eigentlich jeden Tag sehen, an den Obdachlosen, die unter Brücken oder in Hauseingängen herum liegen. Aber Hauptsache es steht in der Verfassung, oder? Genauso hätten die Mütter und Väter des Grundgesetzes als ersten Artikel  auch schreiben können: „Alles wird gut“.

Heute: Berlin, Werketage, 20 Uhr: ‚DEO – Des Esels Ohr‘ Lesebühne mit Susanne Schirdewahn, Franziska Hauser und Kirsten Fuchs, sowie mich als Gast

Ahne | Allgemein | Keine Kommentare Zum Seitenbeginn springen

Ich weiß gerade noch so, was sich gehört

19. Mai 2019

Man soll sich ja immer bedanken, oder? Dann tue ich das mal. Und zwar bei der jungen Dame, die uns zu vorgerückter Stunde an irgend so einem Würstel-Stand in der Wiener Josephs-Vorstadt davor warnte Ottakringer (oder wie das hieß) zu bestellen, sondern lieber Wieselburger Gold. Der Kater heute ist wesentlich erträglicher. Den haben wir uns allerdings auch verdient, nachdem wir gestern die gesamte Regierung stürzten, also die österreichische, versteht sich. Heute komme ich wieder zurück. Ihr könnt euch im Prinzip schon mal frisch machen.

Heute: Berlin, Roter Salon in der Volksbühne, 20 Uhr: Reformbühne Heim & Welt mit Jakob Hein, Jürgen Witte, Falko Hennig, Heiko Werning, Gott und mich, sowie den gnadenlosen Superstargästen Hauck & Bauer (Spitzen-Cartoons!) und der Bolschewistischen Kurkapelle Schwarz-Rot (Tanzmusik!)

 

Ahne | Allgemein | 4 Kommentare Zum Seitenbeginn springen

Verbotenes hat seinen Reiz

18. Mai 2019

Kaum bin ich aus den USA zurück, fahre ich schon wieder los, in ein anderes Land. Diesmal nach Österreich, um mich dort mit einer russischen Oligarchin zu treffen, die mir helfen will, das Kopftuchverbot für Grundschulmädchen auch in Deutschland durchzusetzen. Dabei ist mir völlig schnuppe, was jemand auf seinem Haupte trägt, ein Missverständnis? Bestimmt.

Heute: Wien, Rhiz, 20:30 Uhr: 4 ehemalige Surfpoeten (Meikel Neid, Spider, Ahne & Lt. Surf) lesen, singen, trinken und spielen auf zum Tanze im Rahmen der ‚Kritischen Buchtage‘

Ahne | Allgemein | Keine Kommentare Zum Seitenbeginn springen

Weg issa

17. Mai 2019

Wenigstens habe ich es geschafft ihm einmal die Füße küssen zu können, 1996 beim Theodor W. Adorno-Ähnlichkeitswettbewerb-Vorausscheid in Hamburg. Hätte gerne noch öfter mit ihm auf der Bühne gestanden. Ein Mensch, der fehlen wird, zumindest mir. Wiglaf Droste (1961 – 2019)

Tipp für heute: „Wortgewaltig“ bitte aus dem Sprachschatz verbannen.

Ahne | Allgemein | Keine Kommentare Zum Seitenbeginn springen

Was würde wohl Freud dazu sagen (45)

16. Mai 2019

Geträumt, mir solle etwas aus dem Körper heraus geschnitten werden und in der Nacht davor täte es schmerzen in meiner Brust. Das, was da entfernt werden soll, will nicht raus, es möchte in mir bleiben. Ich kämpfe mit meiner Entscheidung. Gehe ich wirklich zu der Operation? Soll ich den Termin verstreichen lassen?

Tipp für heute: Eine Extraportion Eis.

Ahne | Allgemein | 1 Kommentar Zum Seitenbeginn springen

Im nächsten Leben werde ich bestimmt ein Schmetterling

12. Mai 2019

Neulich ist durch das offene Fenster zum ersten Mal in diesem Jahr eine Wespe zu mir ins Zimmer geflogen. Ich bin sehr stolz auf mich. Ich habe sie nämlich nicht, wie ich das sonst immer getan habe, brutal erschlagen, sondern ich nahm ein Blatt Papier, ließ die Wespe darauf krabbeln und dann trug ich dieses Papier an die frische Luft und sagte „Arrividerci“ zu dem gefährlichen Stacheltier, welches sich direkt darauf in die Lüfte erhob und geschwind davon brummte. Ich also habe meinen Beitrag zur Artenvielfalt wider das Insektensterben geleistet. Und ihr?

Heute: Berlin, Roter Salon der Volksbühne, 20 Uhr: Reformbühne Heim & Welt mit Roman Israel, Jakob Hein, Jürgen Witte, Falko Hennig, Gott und mich, sowie den ungeheuer tierfreundlichen Superstargästen Katharina Greve (Comic-Entertainerin) und Philipp Taubert (Liedermacher) Masha Potempa musste leider wegen Krankheit ihren Auftritt bei uns auf den Herbst verschieben

Ahne | Allgemein | Keine Kommentare Zum Seitenbeginn springen

Mit wenig zufrieden

9. Mai 2019

Weil ich dumm bin, schalte ich ab und zu den Fernseher an und gucke Quizshows. Dabei heute auf einem Quatsch-Sender namens SWR die Frage: „Welcher deutschen Schriftstellerin wurde im Jahre 2009 der Literatur-Nobelpreis verliehen?“ Antwort: „Stefanie Zweig?“ Fand ich lustig.

Tipp für heute: In die Gethsemane Kirche (18 Uhr) gehen und sich mit dem Schicksal Oleg Sentzows (siehe gestern) vertraut machen.

Ahne | Allgemein | Keine Kommentare Zum Seitenbeginn springen

Zum Tag der Befreiung

8. Mai 2019

Da möchte ich natürlich all jenen danken, die dazu beigetragen haben, uns vom Hitlerfaschismus zu befreien. Außerdem aber nehme ich es zum Anlass, darauf hinzuweisen, dass es immer noch wichtig ist Menschen zu befreien. Zum Beispiel den ukrainischen Filmregisseur und Autor Oleg Senzow, dessen Verhaftung durch die russische Polizei sich am 10. Mai zum fünften Male jährt, der in einem Schauprozess nach stalinistischem Vorbild zu 20 Jahren Lagerhaft verurteilt wurde, weil er angeblich terroristische Anschläge auf Denkmäler begehen wollte und der immer noch in solch einem Lager am Polarkreis sich befindet, trotz seines schlechten Gesundheitszustandes und vollkommen absurder Beschuldigungen. Am 10. Mai, also übermorgen, findet in der Berliner Gethsemane-Kirche ab 18 Uhr eine Veranstaltung zum fünften Jahrestag seiner Verhaftung statt und am 14.05. kann man von 17 bis 18 Uhr vor der russischen Botschaft in Berlin eine Nachricht von Oleg Senzow erfahren und natürlich protestieren.

Tipp für heute: Keine/n vergessen!

Ahne | Allgemein | Keine Kommentare Zum Seitenbeginn springen

Mein amerikanisches Tagebuch (63)

7. Mai 2019

Genau genommen ist das ein Schwindel, denn ich befinde mich bereits wieder in Berlin. Die Rückreise bot noch mal alles, was ein Globetrotter wie ich so liebt. Nicht abreißen wollender Starkregen, fast wie im Kriminalmusical ‚Rache!‘, auf der Autofahrt von Carlisle nach Baltimore, danke an den Fahrer, der trotzdem mit 70 Meilen pro Stunde ca. 100 km/h uns da hinschipperte, Schrecksekunde, nachdem mir die Fluggesellschaft American Airlines mitteilte, sie flögen heute gar nicht nach London, dann allerdings darauf verwies, dass British Airways dies übernehme, traumhaft beengter Mittelplatz zwischen einem englischen Ehepaar welches den ganzen Flug über kein einziges Wort miteinander wechselte, auf dem schlechtesten Flughafen der Welt in London-Heathrow, kann es sein, dass sie dort wahnsinnig sind und die Gates für die startenden Maschinen immer erst eine dreiviertel Stunde vor Abflug auswürfeln, durch die Gänge gerannt, um den Anschlussflug noch zu erwischen, gehungert und gedürstet, weil es auf dem Flug von London nach Berlin erneut weder etwas zu essen noch etwas zu trinken gab, British Airways scheint pleite zu sein, und dann in Berlin-Tegel das obligatorisch einstündige Warten auf den Koffer an der Gepäckausgabe. Egal, ick bin wieda da.

Tipp für heute: Party!!!!

Ahne | Allgemein | 3 Kommentare Zum Seitenbeginn springen

Du durchsuchst gerade das Archiv von Ahne.

Kategorien