Startseite

Endlich sagt ’s mal jemand

23. Juli 2019

„Die Diskussionen in Deutschland schiessen mal wieder über das Ziel hinaus. Da soll es mal 2 Tage um die 40 Grad werden und schon drehen einige am Rad. Diese Hitze entsteht doch nicht in Deutschland sondern wird durch (ungünstige) Luftströmungen aus Afrika nach Europa transportiert.“ der User OlliH auf tagesschau.de

Tipp für heute: Sanktionen gegen Afrika verhängen.

Ahne | Allgemein | Keine Kommentare Zum Seitenbeginn springen

Den Schwung mitnehmen

21. Juli 2019

Da sich zur Zeit, zumindest in der öffentlichen Wahrnehmung, kaum jemand dafür zu interessieren scheint, dass ein nächster Krieg bevorstehen könnte, will ich die Möglichkeit nutzen darauf hinzuweisen, dass so eine bewaffnete Auseinandersetzung mit brennenden Ölquellen, explodierenden Chemiefabriken und jeder Menge umherfliegenden Kampfflugzeugen auch ganz schlecht für die Ökobilanz und damit für ’s Klima ist. Zynisch?

Heute: Berlin, Schankwirtschaft Baiz, 20 Uhr: Reformbühne Heim & Welt mit Falko Hennig, Gott und mich, sowie den menschenfreundlichen Superstargästen Robert Rescue (Sonnenscheinchen), Uli Hannemann (Verteidiger der guten Laune) und Krazy (Kölner Liedermacherin)

Ahne | Allgemein | Keine Kommentare Zum Seitenbeginn springen

Sätze seltsamer Schönheit (134)

12. Juli 2019

„Ich gehöre zu der Generation, die Massenarbeitslosigkeit erlebt hat, im eigenen Elternhaus.“ Manuela Schwesig, Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern während einer Fernsehtalkshow

Tipp für heute: Masse ist im Gegensatz zu Gewicht nicht relativ.

und am Sonntag, dem 14.07.: Berlin, Schankwirtschaft Baiz, 20 Uhr: Reformbühne Heim & Welt mit Falko Hennig, Roman Israel, Gott und Ahne, sowie den kerngesunden Superstargästen Udo Tiffert (Oberlausitzer Wunderkind) und Doc Schoko (Rockstar)

Ahne | Allgemein | Keine Kommentare Zum Seitenbeginn springen

Was würde wohl Freud dazu sagen (46)

7. Juli 2019

Geträumt, wir seien auf einer Farm eingeladen, den Filmstart eines neuen Pferdefilms zu feiern. Beim Anstehen am Buffet fällt der Frau vor mir ihre Handtasche in die Soße. Es spritzt. Die Gastgeberin ruft: „Das müsst ihr aber gründlich abwaschen, davon kann man krank werden!“ Ich schiebe das darauf, dass die Frau vor mir Tierärztin ist und tue Mozzarella auf meinen Teller. Um etwas Nettes zu sagen, frage ich die Gastgeberin, wer denn eigentlich die Musik zu ihrem Pferdefilm komponiert hätte. Sie schaut mich irritiert an: „Aber, die ist doch von dir.“

Heute: Berlin, Märkisches Museum (Innenhof), 17 Uhr: ‚Sommer im Hof‘, Lesungen zur Ausstellung ‚Ost-Berlin. Die halbe Hauptstadt‘, diesmal mit Nadja Klier (Autorin, Fotografin) und Ahne (Faulpelz)

und danach

Berlin, Schankwirtschaft Baiz, 20 Uhr: Reformbühne Heim & Welt mit Falko Hennig, Gott und Ahne, sowie unseren bezaubernden Superstargästen Christian Schmitz (Taxifahrer), Meikel Neid (‚Liebesgrüße aus Mostrich‘), Maik Martschinkowsky (‚Lesedüne‘) und Extreme Sofasitzing Terror (Sofasitzmusik)

Ahne | Allgemein | 2 Kommentare Zum Seitenbeginn springen

Hass kann man nicht verbieten

6. Juli 2019

In einigen Foren wird zur Zeit heftig diskutiert, wie man juristisch gegen jenen Pegida-Demonstranten (wusste gar nicht, dass die immer noch „spazieren“) vorgehen kann, der gegenüber Journalisten äußerte, der Mord an dem Kasseler Regierungspräsidenten Lübcke sei „eine menschliche Reaktion“ gewesen. Ich dagegen kann an dieser Äußerung nichts Falsches erkennen. Mord ist nun mal „eine menschliche Reaktion“. Leider.

Heute: Berlin, Alte Kantine, 20 Uhr: Kantinenlesen mit Volker Surmann, Konrad Endler, Thilo Bock, Sarah Bosetti und mich

Ahne | Allgemein | Keine Kommentare Zum Seitenbeginn springen

Dementi

2. Juli 2019

Entgegen anders lautenden Gerüchten stehe ich weder als EU-Kommissionspräsident noch als SPD-Parteivorsitzender zur Verfügung. Auch nicht in einer Doppelspitze. Ich habe keine Zeit, muss die Blumen gießen.

Heute: München, Vereinsheim, 19:30 Uhr: Vereinsheim Schwabing (Aufzeichnung der Fernsehsendung für den Bayrischen Rundfunk) mit Luise Kinseher, Nektarios Vlochopoulos, Fiva, Stefan Waghubinger, Masud, Austrofred, Nora Boeckler, Björn Puscha, Bürger from the Hell und mich

 

Ahne | Allgemein | Keine Kommentare Zum Seitenbeginn springen

Die Nachrichten

30. Juni 2019

Es gibt eine gute und eine schlechte Nachricht. Zuerst die Schlechte: Donald Trump hat eine Grenze überschritten. Doch nun die Gute: Der Veranstaltungsraum in der Baiz ist klimatisiert, herunter gekühlt, hurra! Sicher wissen wir, dass dadurch Energie verbraucht wird und man dem Klimawandel noch weiter einheizt, aber daran wollen wir mal lieber nicht denken, denn das verdirbt uns voll den Spaß. Also, wer der extremen Hitze heute entfliehen will, es gibt einen neuen Sehnsuchtsort, die Schankwirtschaft Baiz, in der Schönhauser Allee 26a (Ecke Wörther Straße).

Heute: Berlin, Schankwirtschaft Baiz, 20 Uhr: Reformbühne Heim & Welt mit Jakob Hein, Jürgen Witte, Falko Hennig, Gott und mich, sowie den wohltemperierten Superstargästen Spider (der Spider!) und ichbinsoso (sosoistisches Textvergnügen meets Meerschweinchen-Beats)

Ahne | Allgemein | Keine Kommentare Zum Seitenbeginn springen

Altern aktuell (2)

29. Juni 2019

Weil man ja immer vergesslicher wird, im Alter, habe ich gestern alle Körperteile auf einem Zettel notiert, die ich mir bei meinem Kurzurlaubstrip an die Ostsee nach Ahrenshoop (mit dem Billigflieger hin und zurück für nur 7,49 €!) eincremen muss. Gesicht, Popo, Rücken, Bauch, Arme und so weiter und so weiter und habe das auch getan, alles brav mit einer Flasche Sonnencreme (der guten Bio-Sonnencreme aus recycelter Schweinekotze, 8, 99 € bei LPG!) eingerieben, obwohl es bitterkalt an der Ostsee war, jedenfalls für hitzeverwöhnte Berliner. Lediglich 22°C! Doch mein Arzt hatte mir ja geraten immer viele Möhren zu essen. Nein, Quatsch, er hatte mir geraten ab und zu mal die Unterwäsche zu wechseln, wenigstens vor einer ärztlichen Untersuchung. So. Siehste? Jetzt weiß ich schon wieder nicht, was ich eigentlich schreiben wollte. Na toll!

Heute: Berlin, Alte Kantine, 20 Uhr: Kantinenlesen mit Jochen Schmidt, Franziska Hauser, Lea Streisand, Robert Rescue und mich

Ahne | Allgemein | Keine Kommentare Zum Seitenbeginn springen

Weg damit

27. Juni 2019

Weil in Deutschland ja gerade über ein Werbeverbot für Tabak diskutiert wird, da bin ich voll dafür. Ich begrüße absolut ein generelles Werbeverbot für Tabak, würde sogar noch weiter gehen und ein generelles Werbeverbot auch für Alkohol fordern und für zuckerhaltige Getränke, für zuckerhaltige Produkte überhaupt, Fertiggerichte, Flugreisen und für Autos, für Motorräder, Motorboote, für alles was Motoren hat und ein Werbeverbot für Kosmetika (unbedingt!) und für Waschmittel (braucht kein Mensch!), für Aktienfonds, Immobilienfonds, alle Fonds, ein Werbeverbot für Lieferdienste (Amazon, Lieferando etc.) wäre unbedingt notwendig, Schmuck, Religion, Schluss mit der Werbung für Dinge, die so viel Tod und Leid über uns alle gebracht haben. Aber Schluss auch mit halben Sachen, ich fordere ein generelles Werbeverbot. Werbung an sich ist eine Geißel der Menschheit. Ausgenommen davon sollte lediglich Reklame für öffentliche Lesungen sein.

Heute: Berlin-Schöneberg, Naumann Drei, 19:30 Uhr: Lesebühne ‚Für_Wort‘ mit Matthias Rische und Ralph Mönius, sowie den Gästen Hanna Bartini, Bhuvan Singh und mich

 

Ahne | Allgemein | Keine Kommentare Zum Seitenbeginn springen

Man kann auch ohne Drogen traurig sein

26. Juni 2019

Wie der Weltdrogenbericht der Vereinten Nationen mitteilt, seien Produktion und Konsum von Drogen im letzten Jahr deutlich gestiegen. Herausragend dabei Kokain, wo der Anstieg im Vergleich zum Jahre 2016 sagenhafte 25% betrage. 2000 Tonnen wurden schätzungsweise illegal hergestellt, hauptsächlich in Kolumbien. Dass die Hälfte davon allein der US-amerikanische Präsident Donald Trump konsumiere, sei dagegen aber böswillige Unterstellung.

Tipp für heute: Die Gardinen zuziehen.

Ahne | Allgemein | Keine Kommentare Zum Seitenbeginn springen

Kategorien