Startseite

Stimmung

14. Juni 2024

Heute beginnen die Fußball-Europameisterschaften der Männer und zwar unter anderem auch in Berlin. Ich habe gestern bereits die ersten Fußballbegeisterten erleben dürfen. Auf der Schönhauser Allee. Eine Gruppe von vielleicht 8 Menschen. Sie hatten ein paar schwarz-rot-gelbe Rasseln dabei und sangen: „Olee, Olee, Olee, Olee“. Belgier? Kurze Zeit später kam ein Fahrradfahrer an mir vorbei, sichtlich erregt, er zeigte auf Personen, die vor einer Gaststätte saßen und brüllte: „Wenn das gesamte ukrainische Volk vernichtet worden ist, dann seid ihr dran!“ Oh je. Was der Hintergrund seines Zornes war, wie er es meinte, ob er „pro-russisch“, „pro-ukrainisch“ oder einfach nur „anti-Gaststättenbesucher“ eingestellt ist, reine Spekulation. Ich fragte ihn nicht. Keinen Bock.

Tipp für heute: Straßenbahn fahren.

Ahne | Allgemein | Keine Kommentare Zum Seitenbeginn springen

Merkt doch keiner

13. Juni 2024

In den Talkshows verkünden seit dem Rechtsrutsch bei der Europawahl Verantwortung tragende Parteipolitikerinnen und -politiker von CDU, SPD, Grünen und FDP sie müssten jetzt mehr an der Lösung von Problemen arbeiten, die den Alltag der Menschen bestimmen. Heute soll im Bundestag das 1998 beschlossene Postgesetz „reformiert“ werden. Mussten nach dem Gesetz bisher 80% aller Briefe am nächsten Tag zugestellt worden sein, am übernächsten Tag 95%, soll die Post künftig mehr Zeit erhalten, erst am dritten Tag müssen 95% aller Briefe ankommen. Außerdem dürfen weitere Postfilialen, vor allem in kleineren Orten, geschlossen und durch Automaten ersetzt werden. Würde mal sagen: Läuft.

Tipp für heute: Nein, die Briefträgerin kann dafür nichts. Und die Flüchtlinge auch nicht!

Ahne | Allgemein | Keine Kommentare Zum Seitenbeginn springen

Kollegenlob

12. Juni 2024

Eine der lustigsten Artikelüberschriften hat mal wieder rbb-online fabriziert: „Punkrock als wäre 2004“. Haha! Warte jetzt geduldig auf Nachfolge-Gags a la ‚Country als wäre 1985‘, ‚Swing als wäre 1968‘, oder ‚Walzer wie beim Urknall‘.

Tipp für heute: Mit ’n Löffil uff leere Kochtöppe kloppen, erinnert mir imma an 1989, Wendezeit, als wa nüscht hatten, außa leere Kochtöppe und Löffil.

Ahne | Allgemein | 2 Kommentare Zum Seitenbeginn springen

Inkonsequent

9. Juni 2024

Kurz habe ich überlegt, ob ich auch darauf hinweisen sollte, dass heute Wahlen sind. Ob ich vielleicht dazu aufrufen sollte unbedingt wählen zu gehen, die Demokratie zu stärken und.., na ja. Ist wohl die wichtigste Wahl heute, eine Richtungswahl. Heute entscheidet sich, ob (irgendwas einsetzen). Allerdings ist mir aufgefallen, es gibt bereits sehr viele Aufrufe, zu diesen Wahlen zu gehen, seine Stimme nicht zu verschenken. Und dann bin ich etwas abgeschwiffen mit meinen Gedanken. Was ist eigentlich so schlimm daran seine Stimme zu verschenken? Sollten wir sie lieber verkaufen? Falls ihr heute Abend übrigens unsere Open-Air-Veranstaltung besucht, denkt dran, es bleibt wohl trocken, doch es wird etwas kühler als gestern. Vielleicht einen Pullover mitnehmen?

Heute: Berlin, FIT-Tankstelle, 19 Uhr: Reformbühne Heim & Welt – Open Air mit Andreas ‚Spider‘ Krenzke, Gott und mich, sowie den Superstargästen Clint Lukas (Kolumnist und Lebemann), Ute Kähler (Polizistin – Ost), Thorsten Dietrich (Polizist – West) und Sedlmeir (Rock’n’Roller)

Ahne | Allgemein | Keine Kommentare Zum Seitenbeginn springen

Und die Single zum Signieren hatte ich natürlich nicht mit

8. Juni 2024

Es war wie im Traum. Sitze ich gestern vor einem Auftritt im Backstage-Raum, der einem kleinen Saal glich, gemeinsam mit zwei Musiker-Kollegen. Wir plaudern. Aus der Festscheune erklingt Musik. Ich denke, das Lied kenne ich doch? Sage: „Das ist ‚Nights in white..‘, nein, Quatsch, das ist.., das Lied habe ich früher immer aufgelegt, das ist.., Omega, genau, Omega sind das, mit ‚Perlenhaariges Mädchen‘, wie es auf Ungarisch heißt, weiß ich nicht mehr. Das ist voll der Hit, mit einer total geilen Schlagzeugperformance zum Schluss.“ Die anderen nicken, stimmen mit mir überein, dass dieses Lied zu den besten Songs der Rockmusik gehört. Ich komme aus dem Schwärmen gar nicht wieder heraus: „Das hat im Osten mal Frank Schöbel gecovert, hab ich die Single, ‚Spuren im Sand‘ oder so. Und im Westen haben es die Scorpions gesungen, auf Englisch.“ Die beiden nicken erneut. Hinter mir öffnet sich die Tür und ein Mann betritt unseren Backstageraum. Er setzt sich an einen anderen Tisch. Frank Schöbel. Ich blicke die beiden Musikerkollegen ungläubig an, flüstere: „Das ist doch..“, der eine antwortet: „Klar, dachte, du wüsstest das.“

Heute: Berlin, Choriner Straße, 19 Uhr-19:30: Ahne liest, singt und trinkt auf dem Choriner Straßenfest, danach und davor u.a. die Small Balkan Band, die Bolschewistische Kurkapelle Schwarz-Rot und The Popes

Ahne | Allgemein | Keine Kommentare Zum Seitenbeginn springen

Gewusst wie

6. Juni 2024

Mein Hörtest verlief außerordentlich erfreulich. Ich musste Kopfhörer aufsetzen und sollte immer dann auf die Tischplatte klopfen, wenn ich einen Ton höre. Da ich den vor mir sitzenden Arzt sehen konnte, wie er seine Regler bediente, musste ich nur so schnell wie möglich klopfen, damit er zufrieden mit mir ist. Popeleinfach. Bei der Auswertung des Testes wurde ich gefragt, ob ich Probleme im Alltag hätte, wegen meines Hörvermögens. Ich fragte: „Was?“, erklärte aber gleich anschließend, ich hätte nur einen Spaß gemacht. Haha, lustig. Im nächsten Sommer soll ich nun wiederkommen, zum erneuten Test. Meine Angst hält sich in Grenzen.

Tipp für heute: Spenden sammeln, um der Nachrichtenredaktion der Tagesschau einen Nachhilfekurs in Geschichte zu ermöglichen. Deren Nachrichtensprecher heute morgen zu den Feierlichkeiten des so genannten D-Days: „Der Tag markiert den Auftakt zur Befreiung Europas von der Nazi-Herrschaft.“ Der D-Day, die Landung der westlichen Alliierten in der Normandie, fand am 6. Juni 1944 statt. Über ein Jahr zuvor hatte die faschistische deutsche Wehrmacht die Schlacht um Stalingrad gegen die Rote Armee verloren.

Ahne | Allgemein | Keine Kommentare Zum Seitenbeginn springen

Der Doktor heißt Schmidt und ist eine Frau

4. Juni 2024

Gehe heute zum Hörtest in die Schönhauser Allee. Den Ausschlag gab nicht etwa, dass ich die Signale nicht hörte, der Internationale, zum letzten Gefecht, die gab es nämlich gar nicht und die werden wohl auch weiter auf sich warten lassen, eine Weile, wenn ich die Zeichen der Zeit richtig deute (vielleicht auch mal einen Sehtest machen?). Nein, ich gehe heute zum Hörtest, weil ich seit Jahren nichts höre. Was? Hat jemand was gesagt? Nein. Siehste! Hat bestimmt jemand was gesagt. Sagt ja immer jemand was. Hoffentlich halten sie beim Hörtest in der Schönhauser Allee heute ein Schild in die Höhe, wo drauf steht „Hörtest startet“, damit ich weiß, wann es los geht.

Tipp für heute: Die Marktlücke erkennen und einen Riechtest anbieten.

Ahne | Allgemein | Keine Kommentare Zum Seitenbeginn springen

2. Juni, ein geschichtsträchtiges Datum

2. Juni 2024

Heute geht sie los, die Freiluftsaison bei der Reformbühne Heim & Welt. Wir hoffen mal, das Wetter hält. Aber selbst wenn es regnen sollte, wir sind ja nicht aus Zucker. Das wird viel zu selten gesagt. Wobei, ein bisschen sind wir ja schon aus Zucker. Auch aus Salz, ich weiß. Und viel, viel Wasser. Das müssen wir manchmal sogar lassen, das Wasser. Sonst wird es zuviel und wir laufen aus. Also, laufen wir auch so, beim Wasserlassen. Aber kontrolliert! Das ist, glaube ich, wichtig. Wichtig ist auch, dass wir die Abschaltung des letzten Fernsehsenders verhindern, der noch die Wahrheit sagt. Unsere Kampagne ‚Astro TV muss leben‘ startet ungefähr jetzt. Ich werde mal versuchen schon heute Unterschriftenlisten mitzubringen. Weiß nur nicht.., wo hatte ich die denn hingelegt?

Heute: Berlin, FIT-Tankstelle – Open Air, 19 Uhr: Reformbühne Heim & Welt mit Heiko Werning, Frank Sorge, Falko Hennig, Gott und mich, sowie den Superstargästen Horst Evers (Geschichtenerzähler aus Berlin), Volker Surmann (Multifunktionssatiriker) und Maria Jacobi (Singende Mathematiklehrerin)

 

Ahne | Allgemein | Keine Kommentare Zum Seitenbeginn springen

Wasser auf die Mühlen

28. Mai 2024

Regen geht nieder. Gleichmäßig. Ein Wetter. Es passt. Habe gestern meine Seele verkauft, an den Kapitalismus. Der Kapitalismus ist so blöd, dass er denkt, es gebe diese Seele. Dass er sich trotzdem weltweit durchsetzte und nun mit seinen Kriegen und Konkurrenzkämpfen überall für Zerstörung sorgt, die ab und zu sogar funkelt und glitzert, gar nicht mal selten, so dass auch ich denke: ‚Boh, Alter, fetzt das ein!‘ zeigt, wir sind noch blöder. Selbstkritik, der erste Weg zur Besserung? Sicherlich. Kauf mir jetzt paar Gummistiefel, die soll es gerade günstig geben, bei..

Tipp für heute: Wir müssen unbedingt „Verfassungspatrioten“ werden!

Ahne | Allgemein | Keine Kommentare Zum Seitenbeginn springen

Hoch die trüben Tassen

26. Mai 2024

Manche Menschen feiern an diesem Wochenende 75 Jahre Grundgesetz. Der am häufigsten aus diesem Werk zitierte Satz lautet: „Die Würde des Menschen ist unantastbar“. Wer auf seinen Spaziergängen durch Berlin mal die Augen geöffnet hat, weiß, dass das eine glatte Lüge ist. Aber, was soll ’s, auf die Bibel wird ja auch gerne geschworen.

Heute: Berlin, Schankwirtschaft Baiz, 19 Uhr: Reformbühne Heim & Welt (letzte Indoor-Reformbühne vor der Open-Air-Saison in der FIT-Tankstelle) mit Susanne M. Riedel, Heiko Werning, Spider, Frank Sorge, Falko Hennig, Gott und mich, sowie unserem Superstargast Titus Waldenfels (magische Musik aus München)

Ahne | Allgemein | Keine Kommentare Zum Seitenbeginn springen

Kategorien