Corona-Tagebuch 521

22. Dezember 2021

So langsam müsste ich mal los, Weihnachtsgeschenke besorgen. Wir haben dieses Jahr, aufgrund der finanziellen Situation, allerdings beschlossen, dass jeder und jede nur ein Geschenk pro Person verschenken soll (darf?, muss?). Entlastet schon mal erheblich, selbst wenn ich sicher der einzige sein werde, der sich daran hält. Die Runde aus Regierung und Ministerpräsidenten beschloss gestern neue Maßnahmen. Ab 28.12. müssen Clubs und Diskotheken bundesweit schließen, überregionale Großveranstaltungen (z.B. Fußballspiele) ohne Publikum stattfinden, privat dürfen sich höchstens noch 10 Menschen treffen, Versammlungsverbote gelten zu Silvester und Neujahr. CDU und CSU fordern strengere und schnellere Maßnahmen, die Linke eine Strategie gegen Impfstoffmangel und für Rückgewinnung von Pflegekräften. Während der Chef der Ständigen Impfkommission, Thomas Mertens, „viel, viel mehr“ Kontaktbeschränkungen „sehr schnell“ möchte, meint Klaus Reinhardt, Präsident der Bundesärztekammer: „Ich glaube, dass die Menschen eher müde sind, angesichts der vielen Maßnahmen. Man muss, damit Menschen das mitmachen und auch einsehen, ein ganz klein bisschen Kompromisse machen.“ Nun ja. Zumindest kann die Reformbühne, Stand jetzt, wohl weiter vor Publikum auftreten und ich meine Lesung im Potsdamer ‚Waschhaus‘ absolvieren. Ob jemand kommt? Alle warten ja jetzt auf „die Wand“ der Omikron-Welle. In Großbritannien ist sie bereits da. Dort wurden 14 Omikron-Todesfälle bisher gezählt, zur Zeit befinden sich 129 Omikron-Patienten in Krankenhäusern, bei täglich um die 90.000 Neuinfektionen. Die 7-Tage-Inzidenz in Deutschland ist unter 300 gesunken. Sie liegt in Frankreich inzwischen doppelt so hoch, in Spanien bei über 450, in Portugal bei 328. Rekorde an Neuinfektionen melden Australien, 5.531, Dänemark, 13.558 und Spanien, 49.823 Fälle am Tag. Hamburg führt die Sperrstunde ab 23 Uhr wieder ein und untersagt Tanzveranstaltungen. In Island dürfen Gaststätten nur noch bis 22 Uhr öffnen, Versammlungen sind bis 20 Personen zulässig. Portugal schließt Clubs und Bars ab 26.12.. In Schottland dürfen bei Veranstaltungen in Innenräumen noch 200, draußen 500 Personen teilnehmen. Finnland macht am Heiligen Abend die Kneipen dicht, um 21 Uhr. Nein! Und in Schweden? Selbst da gibt es Beschränkungen. In Restaurants darf künftig niemand mehr im Stehen essen, es muss am Tisch bedient werden. „Diktatur!“ Weil die rumänische Regierung die Einführung der 3G-Regel plant, demonstrierten dort tausende Anhänger der ultrarechten Partei AUR vor dem Parlamentsgebäude in Bukarest. Dutzende Rechtsradikale überrannten das Wachpersonal, drangen bis in den Hof des Gebäudes vor, Fahrzeuge wurden beschädigt. Über 300 Covid-19-Tote verzeichnet Burkina Faso, über 20.000 Griechenland, über 30.000 Vietnam, über 810.000 die USA. Interessante Phantasien gibt der neue nordrhein/westfälische Ministerpräsident Hendrik Wüst (CDU) preis, wenn er auf Twitter schreibt: „Bund und Länder müssen in einer gemeinsamen Strategie den Schutzwall vor der 5. Welle so hoch wie möglich bauen.“ Mal wieder an der Ostsee Urlaub machen? Sandburgen bauen?

Tipp für heute: Sind ja noch zwei Tage Zeit.

Allgemein | Kommentare

Kommentar schreiben

  •  
  •  
  •  

Verfolge neue Kommentare zu diesem Beitrag mit diesem Kommentar-Feed.

Kategorien