Geschafft (danke, Herr Juncker!)

28. Oktober 2018

Ich hoffe, ihr habt alle schön reingefeiert, in die letzte Zeitumstellung. Jedenfalls in die vorläufig letzte. Ich habe mir auf jeden Fall den Wecker gestellt, um dann die Uhr wirklich genau Punkt 3 eine Stunde zurück stellen zu können, auf die dann wieder herrschende Mitteleuropäische Zeit, die, laut eines Leserbriefschreibers der Sächsischen Zeitung vorher bereits tausende Jahre geherrscht hat. Ja, ja, da kann man diesem Mann nur zustimmen. Die Mitteleuropäische Zeit wurde ja bereits kurz nach der Bronzezeit eingeführt, wie wir wissen. Oder nach der Steinzeit? Egal. Hauptsache die Tiere können jetzt wieder um dieselbe Uhrzeit aufwachen wie früher. Und vergesst mir nicht die Pflanzen. Für die war das ebenfalls ein ganz schöner Stress.

Heute: Berlin, Jägerklause, 20 Uhr (für Fans der Sommerzeit 21 Uhr): Reformbühne Heim & Welt ‚Großer Zeitumstellungsabend‘ mit Heiko Werning, Jakob Hein, Jürgen Witte, Falko Hennig, Gott und mich, sowie den zeitlosen Superstargästinnen Frank Klötgen (München) und Le-Thanh-ho (Königin der Lieder)

Allgemein | Kommentare

Kommentar schreiben

  •  
  •  
  •  

Verfolge neue Kommentare zu diesem Beitrag mit diesem Kommentar-Feed.

Kategorien