Meine ‚Große-Rheinland-Tour-2018‘ (Teil 3)

1. November 2018

Wollte eigentlich heute morgen shoppen gehen, weil mir gestern meine Hose zerrissen ist, aber dann stehe ich vor verschlossenen Türen. In Nordrhein-Westfalen ist Feiertag. „Allahheiligen“, wird mir zugeraunt. Ist das jetzt diese berühmte Islamisierung des Abendlandes, vor der uns Pegida schon immer gewarnt hatte? Nun, muss ich eben in zerfetzter Hose auftreten. Hoffentlich bekommt man dafür nicht die Hand abgehackt. Unterhalten uns zum mittäglichen Frühstück über Risse. Erst über jenen in meiner Hose, dann über den in dieser italienischen Autobahnbrücke, welche eingestürzt ist, schließlich über Risse in Atomkraftwerken. Der Mann von Frau Schönleber kennt sich sehr gut aus. Er weiß, dass Risse in solchen Materialien einfach dazu gehören. Tröstlich. Tagesschau.de meldet, dass Obdachlose immer jünger und weiblicher werden. Das mit dem weiblicher, kann ich ja noch verstehen, im Bier sind ja so viele weibliche Hormone drin, aber jünger? Ist das wirklich wissenschaftlich erwiesen? Dann bin ich mal gespannt, auf die Welle von Wohnungskündigungen. Müssten demnächst ja eigentlich die Mieten sinken.

Heute: Duisburg, Grammatikoff, 20 Uhr: ‚WortLautRuhr‘ – Poetry-Slam mit krassen Leuten u.a. mich (in zerrissener Hose)

Allgemein | Kommentare

Kommentar schreiben

  •  
  •  
  •  

Verfolge neue Kommentare zu diesem Beitrag mit diesem Kommentar-Feed.

Kategorien