Gemach, gemach

26. Mai 2019

Achtung! Heute ist „Schicksalswahl“, mal wieder. Jedenfalls bekommt man das recht häufig zu hören und zu lesen. Ich finde ja, man könnte das Ganze auch etwas tiefer hängen. Was titelt man denn, wenn es tatsächlich mal darum gehen sollte, dass ein vereinigtes Europa entsteht? Vielleicht sogar eines mit allen europäischen Ländern? Eines ohne Grenzen, mit einem von allen demokratisch gewählten Parlament? Ein Europa, in dem für alle die gleichen Rechte gelten, in dem versucht wird, die gleichen Lebensbedingungen herzustellen? Dauert noch, kann ich mir denken. Und sicher, so wie es jetzt ist, ist es immerhin besser als es jemals war, das ist ja auch schon mal was.

Heute: Berlin, Roter Salon in der Volksbühne, 20 Uhr: Reformbühne Heim & Welt mit Jakob Hein, Falko Hennig, Heiko Werning, Gott, Jürgen Witte und mich, sowie den bärenstarken Superstargästen Paula Irmschler (TITANIC) und Ostberlin Androgyn (shiggy, prollig, sweet)

Allgemein | Kommentare

Kommentar schreiben

  •  
  •  
  •  

Verfolge neue Kommentare zu diesem Beitrag mit diesem Kommentar-Feed.

Kategorien