Mahnende Worte

7. Januar 2020

Es ist an der Zeit, einfach mal alle zu äußerster Zurückhaltung aufzurufen, da stimme ich dem UN-Generalsekretär Guterres und auch unserem Anzug-, Verzeihung, Außenminister Helmut, oder wie der heißt, Maas zu. Alle müssen sich jetzt zurückhalten und zwar äußerst. Nicht nur die USA (vielleicht Raketenangriffe auf ein absolutes Mindestmaß beschränken?) und der Iran (die Revolutionsgarden eventuell nur noch bei wirklich wichtigen Kriegen involvieren?), nein auch die Nazis sollten bitte lieber einmal mehr statt einmal zu wenig überlegen, ob sie Menschen anderer Hautfarbe oder Einstellungen tot schlagen, beziehungsweise anderweitig ermorden. Islamisten mögen Pro und Contra von Terroranschlägen sorgfältig abwägen, Abtreibungsgegner, bevor sie Attentate auf Ärztinnen und Ärzte verüben, sich fragen, muss das jetzt wirklich sein? Ich rufe auch Kim Yong-Un, al Sisi, Duterte und die Todesurteile verhängenden Richter der diversen Mörderstaaten auf zu äußerster Zurückhaltung. Für Verurteilungen ist jetzt leider nicht die richtige Zeit. Aber falls später mal gefragt werden sollte, warum habt ihr denn gar nichts getan, kann man zumindest auf diese Mahnung hier verweisen und ist fein raus, aus der Affäre.

Tipp für heute: Ja, auch Immobilienspekulanten dürfen sich angesprochen fühlen.

Allgemein | Kommentare

Kommentar schreiben

  •  
  •  
  •  

Verfolge neue Kommentare zu diesem Beitrag mit diesem Kommentar-Feed.

Kategorien