Corona-Tagebuch 210

19. Oktober 2020

Kopfschmerzen. Vom Bier? Hoffentlich. Mit sich selbst im Dialog bleiben, rät Psychotherapeutin Dr. Mirriam Prieß auf web.de Menschen, die wegen Corona und Herbst und überhaupt Stimmungsschwankungen erleben. Freunde treffen, die Partnerschaft pflegen, Sport, zur Ruhe kommen und sich jeden Tag selbst etwas gönnen, seien ebenfalls gut. Ich gönne mir ja jeden Tag einen Keks, manchmal sogar zwei. Mehr als 2.000 Eishockey- und Fußballfans haben in Prag gegen die Corona-Einschränkungen im Sport protestiert, 500 waren genehmigt. Bei der Auflösung der Demo kam es zu schweren Auseinandersetzungen mit der Polizei. Rauchbomben und Feuerwerkskörper wurden gezündet. In Dortmund demonstrierten 1.100 Querdenker friedlich gegen die Corona-Maßnahmen. In der Schweiz dürfen sich ab heute nur noch maximal 15 Menschen auf öffentlichen Plätzen versammeln. In Österreich gilt bei privaten Zusammenkünften in Räumen künftig eine Obergrenze von 6 Personen, im Freien sind 12 Personen erlaubt. Dies betrifft auch Yoga- und Tanzkurse, Geburtstagsfeiern, Hochzeiten und Vereinstreffen. Bei allen Kultur- und Sportveranstaltungen müssen Zuschauer jetzt Maske tragen. Weil Fitnessstudios in Polen geschlossen worden sind, erkundet das Atlantic Sport Studio in Krakow neue Wege. Auf Facebook schreiben sie: „Weil Fitnesskurse nicht erlaubt sind, bieten wir ab heute religiöse Versammlungen für Angehörige der Kirche des gesunden Körpers an.“ Was wohl der Papst dazu sagt? Götzenanbetung? Die Lombardei in Italien verhängt eine Sperrstunde ab 0 Uhr, ab 18 Uhr darf kein Alkohol mehr verkauft werden, Amateur-Sportveranstaltungen können nicht mehr stattfinden. Telefonisch krankschreiben lassen kann man sich seit heute wieder in Deutschland, zumindest bei Erkältungssymptomen. Rekorde an Neuinfektionen melden Italien, 11.705 Fälle am Tag und Großbritannien, 16.982 Fälle am Tag. Über 300 Covid-19-Tote in Bahrain, über 700 in Libyen und in Kuwait, über 900 in Österreich. Einer Umfrage des Meinungsforschungsinstitutes YouGov zufolge will sich in den kommenden Wochen jeder zehnte deutsche Bundesbürger mit Klopapier versorgen. Oh nein! Überlege allerdings, wie viele Bundesbürger wohl vor einem Jahr daran dachten sich in den kommenden Wochen mit Klopapier einzudecken? Jeder Elfte?

Tipp für heute: Hefe war im Frühling doch auch der Renner, oder?

Allgemein | Kommentare

Kommentar schreiben

  •  
  •  
  •  

Verfolge neue Kommentare zu diesem Beitrag mit diesem Kommentar-Feed.

Kategorien