Corona-Tagebuch 149

17. November 2020

Ein Appell ist heraus gekommen, beim gestrigen Treffen der Bundeskanzlerin mit den Ministerpräsidentinnen der Länder. Bitte die Kontakte weiter reduzieren und zwar „deutlich“. Auch Kinder sollten nur noch eine feste Freundin oder einen festen Freund treffen, spätere Heirat nicht ausgeschlossen. Dass dies im krassen Kontrast steht, Schulen, Kindergärten, vor allem aber das gesamte Berufsleben normal weiter laufen zu lassen, wird scheinbar nicht gesehen. Halt, das Gesamte stimmt ja gar nicht, Gastronomie und Kultur dürfen ja nicht, vergisst man immer wieder schnell. Nach den Tattoo- und Piercingstudios können jetzt auch Kosmetikstudios und Massagepraxen im Saarland wieder öffnen. Das Oberverwaltungsgericht sieht „eine sachlich nicht gerechtfertigte Ungleichbehandlung“ gegenüber anderen „körpernahen Dienstleistern“. Es stellt fest, nach bisherigen Erkenntnissen des Robert-Koch-Institutes seien die Antragsteller „nicht relevant“ für die Verbreitung des Coronavirus. Die Entscheidung ist nicht mehr anfechtbar. In Sachsen/Anhalt entschied das dortige Oberverwaltungsgericht dagegen, dass die Schließung von Fitness- und Sportstudios zulässig wäre. Die Maßnahme sei „Teil eines Gesamtkonzeptes“ und füge sich „schlüssig ein“. Ebenso urteilte das Thüringer OVG. Wie von mir vorhergeunkt, wurde heute bekannt gegeben, zwei ukrainische Fußballspieler, die an der Nations-League-Partie gegen Deutschland teilnehmen durften, seien positiv getestet worden. Beim DFB gibt man sich „überrascht“. Natürlich will man heute trotzdem gegen Spanien antreten, um die alle auch noch anzustecken. Nein, das haben sie nicht wirklich gesagt. Norwegen zieht sich nicht nur als Mitveranstalter der Handball-WM zurück und sagt sein Nations-League-Spiel im Fußball gegen Rumänien ab, sondern der Direktor der norwegischen Gesundheitsbehörde hat die UEFA auch aufgefordert alle internationalen Fußballspiele und -turniere zu canceln. Kann sich doch keiner leisten, man! Das schöne Geld! Aufgelöst von der Polizei wurde ein „illegales“ Fußballturnier von Nachwuchsspielern in Oberhausen. Auf einer Sportanlage hatten sich etwa 100 jugendliche Kicker getroffen, die, als die Beamten anrückten, mit ihren Sachen über die Zäune flüchteten. Aufmerksam machte sie ein aufmerksamer Nachbar. Der deutsche Handelsverband teilt mit, 80% der diesjährigen Weihnachtsmärkte fielen aus, bei 13% sei es unklar, 7% fänden statt. Schweden begrenzt die maximale Teilnehmerzahl bei Versammlungen und Veranstaltungen auf 8. Südkorea begrenzt die maximale Teilnehmerzahl bei Zusammenkünften, Demonstrationen, Kongressen und Festivals im Großraum Seoul für zwei Wochen auf 100. Kalifornien schließt Schulen, Bars und Fitnesszentren. In Malaysia müssen 13.000 Mitarbeiter eines der größten Unternehmen für Einweghandschuhe in Quarantäne, nachdem 200 Beschäftigte vorher positiv getestet wurden. England richtet 40 Kliniken für die Spätfolgen von Covid-19 ein. Rekorde bei Neuinfektionen melden der Gaza-Streifen, 486, der Iran, 13.053 und Russland, 22.778. Über 800 Covid-19-Tote verzeichnet Slowenien, über 9.000 Rumänien, über 45.000 Frankreich. Auch der US-Konzern Moderna gibt Erfolge bei einem möglichen Corona-Impfstoff bekannt. Zwischenergebnisse zeigten eine Wirksamkeit von 94,5%, 2,5% mehr als bei ‚Sputnik V‘, 4,5% mehr als bei dem von Biontech. Hurra, hurra, hurra! US-Immunologe und Seuchenberater Anthony Fauci: „Besser wird es nicht, 94,5% sind wirklich hervorragend.“ Abwarten. Ich hab da in meiner Badewanne so eine Mischung angesetzt, da bin ich guter Dinge. Mal sehen, wie die wirkt.

Tipp für heute: Selbst zum Forscher werden.

Allgemein | Kommentare

Kommentar schreiben

  •  
  •  
  •  

Verfolge neue Kommentare zu diesem Beitrag mit diesem Kommentar-Feed.

Kategorien