Corona-Tagebuch 155

23. November 2020

Geträumt, ich sei auf einer öffentlichen Toilette um dort ein großes Geschäft zu verrichten. Ich weiß, dass nach mir ein professioneller Toilettensauberkeitstester in der Schlange steht, gebe mir deshalb größte Mühe, im Anschluss die Toilette so gründlich wie möglich zu reinigen. Details spare ich mir. Ein Hygiene-Wahn-Traum? Beim gestrigen Schweigemarsch von circa 200 bis 300 Impfgegnern, der auch durch den Prenzlauer Berg führte, stand auf einem Transparent „Wir müssen reden“. Schweigen für reden, fällt das unter paradoxe Intervention? Gegendemonstranten ihrerseits machten Lärm mit Töpfen und Kochlöffeln. Es blieb friedlich. In Frankfurt/Main demonstrierten etwa 1.000 Querdenker. In Heidelberg gab es ein Autokorso gegen die Corona-Maßnahmen. Nach Polizeiangaben hupte der überwiegende Teil der knapp 60 Fahrzeuge. Erst nach der zweiten Aufforderung das Hupen zu unterlassen, kamen die Protestierer dem nach. Das britisch-schwedische Pharma-Unternehmen Astrazeneca hat einen weiteren Impfstoff entwickelt. Sein Name: AZD 1222. Dessen Wirksamkeit soll laut Medienangaben bei 70% liegen. Bisschen wenig, oder? Großbritannien will mit dem Impfen noch vor Weihnachten beginnen. Gesundheitsminister Spahn hofft, die ersten Bundesbürger könnten schon in diesem Jahr immunisiert werden. In Spanien sollen landesweit 13.000 Stationen für Impfungen gegen Covid-19 entstehen. Ministerpräsident Pedro Sanchez: „Unser Land wird zusammen mit Deutschland das erste der Europäischen Union sein, das über einen kompletten Impfplan verfügt.“ Einer Studie der Universität Oxford zufolge ist die Möglichkeit sich binnen 6 Monaten nach einer Coronavirus-Infektion erneut zu infizieren äußerst gering. Von 1.246 Antikörperträgern wurden im Rahmen der Studie nur drei von ihnen wieder positiv getestet, alle drei zeigten keine Symptome. Die australischen Bundesstaaten Victoria und New South Wales haben nach 138 Tagen die Grenze zwischen sich wieder geöffnet. Spontan beschallte ein DJ durchfahrende Autos mit Musik. Einwohner der beiden bevölkerungsreichsten Regionen des Landes können erstmals seit dem 8. Juli wieder quarantänefrei reisen. Die deutsche Eishockey-Liga will ihren bereits zweimal verschobenen Saisonstart nun am 17.12. wagen. Mittwoch treffen sich ja wieder die Chefs der Bundesländer mit der Kanzlerin, um über weiteres Vorgehen zu beraten, unter anderem liegt auch der Vorschlag auf dem Tisch, Profisport in Hallen zu untersagen. Ob die Seen so schnell zufrieren, dass man darauf Profi-Eishockey spielen kann? SPD-regierte Bundesländer wollen ein diesjähriges Verbot des Verkaufs und Zündens von Silvesterfeuerwerkskörpern. CDU/CSU-Geführte möchten es bei einem „Appell“ belassen, eine „Empfehlung“ aussprechen. So oder so, denke, das wird spannend. Über 900 Covid-19-Tote meldet der Libanon, über 1.000 Georgien, über 10.000 Rumänien, über 55.000 Großbritannien. In der italienischen Hauptstadt Rom setzten sich in den vergangenen 14 Tagen dutzende Schülerinnen und Schüler aus Protest vor ihre Schulen, um der Forderung nach Präsenzunterricht Ausdruck zu verleihen. Was Corona alles möglich macht!

Tipp für heute: Staunen.

Allgemein | Kommentare

Kommentar schreiben

  •  
  •  
  •  

Verfolge neue Kommentare zu diesem Beitrag mit diesem Kommentar-Feed.

Kategorien