Corona-Tagebuch 202

9. Januar 2021

Muttis Geburtstag. Sie will sich genau an vorgeschriebene Beschränkungen halten, weshalb sie es auch ablehnte sich draußen im Hof zu treffen, um eine Feuerschale herum Kaffee zu trinken, samt eingehaltenem Mindestabstand. Nein, nur meine Schwester darf sie heute besuchen, ich gehe erst morgen hin. Als hätte das Buch den gestrigen Eintrag gelesen, gibt sich ‚Stern 111‘ von Lutz Seiler nun richtig Mühe, legt einen Zahn zu im Tempo und wird, ich muss es sagen, richtig interessant. Die Zeit selbst habe ich zwar nach wie vor anders erlebt, obschon im Milieu unterwegs, in dem der Roman spielt, aber durch diese Brille muss man ihn ja nicht unbedingt lesen. Ich sollte mich bemühen meine Erinnerungen an jene Epoche einfach auszublenden, für die Zeit der Lektüre zumindest. Auch in Berlin wurde jetzt die B.1.1.7.-Variante nachgewiesen, ebenso in Rumänien, wo der Sprecher des Bukarester Krankenhauses ‚Matei Bals‘ meint: „Wir können einen Anstieg der Fälle erwarten.“ Wird sich die Variante auch auf dem europäischen Festland durchsetzen und dadurch die Infektionslage deutlich verschärfen? Großbritannien lässt als dritten Impfstoff den von Moderna zu. In der Ukraine sind seit gestern Restaurants, Bars, Kinos, Theater, Fitnessclubs, Schwimmhallen, Schulen, Universitäten und die meisten Läden geschlossen. Nur Kaufhallen, Apotheken und Kindergärten bleiben offen. Griechenland verlängert seinen Shutdown bis 18.01., Kindergärten, Grund- und Sonderschulen dürfen da wieder aufmachen. Dänemark verschärft die Einreisebestimmungen, man kann nur noch mit „triftigem Grund“ ins Land, den eigenen Bürgern wird geraten nicht ins Ausland zu fahren. In Schweden ist ein Pandemie-Gesetz verabschiedet worden, welches der Regierung weitreichendere Maßnahmen gegen die Epidemie ermöglicht. Nach der Metropole Shijiazhuang wurde nun auch die südlich von Peking gelegene Großstadt Xingtai komplett von der Außenwelt abgeriegelt. U-Bahn- und Busverkehr sind eingestellt worden, nach insgesamt etwa 300 Neuinfektionen, bei circa 18 Millionen Einwohnern. Um den Zusammenbruch des Bestattungswesens angesichts eines erneuten Anstiegs der Infektionszahlen zu verhindern, beginnt die brasilianische Amazonas-Metropole Manaus damit vertikale Grabstätten auszuheben. Bürgermeister David Almeida im Fernsehen: „Wir müssen den Platz, den wir haben, ausnutzen und werden den Taruma-Friedhof vertikalisieren.“ Im größten Land Lateinamerikas gibt es immer noch keine Impfkampagne. Das geistliche Oberhaupt Irans, Ayatollah Ali Chamenei, hat die Einfuhr der Biontech/Pfizer- und Astrazeneca-Impfstoffe verboten, weil er den USA und Großbritannien misstraue: „Wenn die Amerikaner in der Lage wären, einen Impfstoff zu entwickeln, dann hätten sie kein solches Fiasko im Land.“ Genehmigt werde die Impfstoff-Einfuhr aus, wie er sagt, sicheren Orten. Einen Rekord an Neuinfektionen meldet Portugal, 10.176 Fälle am Tag. Genau wie in Großbritannien gibt es dort auch einen neuen Höchstwert bei täglichen Covid-19-Toten, in Portugal 118, in Großbritannien 1.325. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat Genesene dazu aufgerufen sich ebenfalls impfen zu lassen, die Immunität sei dann deutlich höher. Der Himalaya-Staat Bhutan meldet sein erstes Corona-Todesopfer. Über 300 Covid-19-Tote in Uganda, über 700 in den Vereinigten Arabischen Emiraten, über 800 in Lettland, über 40.000 in Deutschland. Der nordrhein/westfälische Wintersportort Winterberg setzt am Wochenende eine Hundertschaft Polizei und eine Reiterstaffel ein, um die Einhaltung der Corona-Regeln sowie Straßensperrungen zu überwachen. Rodelhänge, Parkplätze und Zufahrtsstraßen sind von zahlreichen deutschen Wintersportgemeinden inzwischen gesperrt worden. 128 € musste eine Frau aus Rhoden, Ortsteil von Gronau (keine Ahnung, wo das liegt) zahlen, weil sie einen gekauften Kaffee auf der Straße getrunken hat. Sie wusste nicht, dass dies in der Fußgängerzone von Hameln (der Rattenfängerstadt, das weiß ich), verboten sei, gab sie gegenüber der Polizei zu Protokoll.

Tipp für heute: Auch mal Gnade vor Recht ergehen lassen.

Allgemein | Kommentare

Kommentar schreiben

  •  
  •  
  •  

Verfolge neue Kommentare zu diesem Beitrag mit diesem Kommentar-Feed.

Kategorien