Corona-Tagebuch 393

22. Juli 2021

Als durchaus ungewöhnlich kann man die Tatorte meiner Corona-Impfungen betrachten, für einen alten, weißen Mann zumindest. Die Astra-Impfung holte ich mir beim Kinderpsychiater, die Biontech-Kreuzimpfung gestern bei einer Frauenärztin. Dadurch habe ich allerdings auch einen Pferdefleisch-Imbiss entdecken können, in der Hermannstraße. Muss ich unbedingt noch mal hin. Momentan ist mir ja nicht so nach Pferdefleisch. Auch nach nichts anderem Essbaren. Kein Vergleich zur Impfreaktion bei der Astra-Impfung aber ein wenig übel ist mir schon. Leicht erhöhte Temperatur, gepiekster Arm tut weh. Die Kreuzimpfung schützt, laut einer im ‚New England Journal of Medicine‘ veröffentlichten Studie, gegen symptomatische Corona-Erkrankungen mit der Delta-Variante übrigens fast genauso gut (88%) wie gegen die Alpha-Variante (93,7%). Hurra! Zum Vergleich, die Astra-Doppelimpfung: 67%. Heute beginnen die Olympischen Spiele in Tokio. 87 Ansteckungen gab es bisher im Olympischen Dorf. In Tokio stieg die Zahl der Neuinfektionen gestern mit 1.979 auf den höchsten Stand seit Januar. Nach Nordkorea erklärte auch das Team Guineas wegen Corona nicht an den Spielen teilzunehmen. Australien und Neuseeland verzichten ihrerseits auf den Rugby-League-World-Cup in England wegen der Corona-Lage dort. Entschuldigt hat sich Australiens Premierminister Scott Morrisson, für das langsame Impftempo im Land. Nachdem er alle Erwachsenen zur Impfung einlud und damit einen Ansturm auf die Impfzentren auslöste, welcher nicht bewältigt werden konnte, ist der tunesische Gesundheitsminister Faouzi Mehdi entlassen worden. 3.000 Menschen protestierten in Athen gestern gegen eine Impfpflicht. Die Polizei setzte Tränengas und Wasserwerfer ein. Die SPD-Kandidatin für die Berliner-Bürgermeisterinnenwahl, Franziska Giffey, schlägt als Impfanreiz ein kostenloses Kulturticket vor, welches zum Besuch einer kulturellen Veranstaltung berechtigt. Wenn wir die Kosten von der Stadt ersetzt bekämen, wäre die Reformbühne sicher dabei. Israel erlässt wieder eine Maskenpflicht in geschlossenen öffentlichen Räumen. In der pakistanischen Millionenmetropole Karachi müssen Krankenhäuser wegen massiv steigender Infektionszahlen Patienten abweisen. Der Sprecher der Provinzregierung von Sindh: „Die Lage ist sehr ernst.“ Erfreuliches liest man dagegen aus Indien. Dort besitzen, laut einer Studie des ‚Indian Council of Medical Research‘, mehr als zwei Drittel der Bevölkerung ab 6 Jahren bereits Antikörper gegen das Virus. Über 600 Covid-19-Tote meldet Katar, über 545.000 Brasilien. Eine geplante Querdenker-Demo am Sonnabend in Kassel unter dem Titel „Für Frieden, Freiheit, Menschenrechte und eine geschlossene Gesellschaft“ ist verboten und das Verbot vom Verwaltungsgericht bestätigt worden. „Geschlossene Gesellschaft“? Was meinen sie? Kannte ich bisher nur von Gaststätten. „Kein Eintritt: Geschlossene Gesellschaft“. Wäre der Protest womöglich gestattet worden, wenn sie „Für Frieden, Freiheit, Menschenrechte und Eierkuchen“ demonstriert hätten?

Tipp für heute: Eierkuchen! Zumindest die Zutaten besorgen: Eier und Kuchen.

Allgemein | Kommentare

Kommentar schreiben

  •  
  •  
  •  

Verfolge neue Kommentare zu diesem Beitrag mit diesem Kommentar-Feed.

Kategorien