Corona-Tagebuch 485

15. November 2021

Meine Befürchtung, der Bus von Wittenberg nach Dessau wäre überfüllt, bestätigte sich zum Glück nicht. Eine Frau und ich, wir blieben die beiden einzigen Fahrgäste und obwohl die Busfahrerin wusste, dass wir beide bis zur Endstation durchführen, kündigte sie pflichtbewusst jede der Haltestellen im Regionalbahn-Ersatzverkehr an. Von vielen Ortsnamen hatte ich noch nie zuvor gehört. Griebo zum Beispiel oder Klieken. In Klieken gibt es ein griechisches Restaurant mit dem Namen ‚Akropolis‘. Leider ist das A dort abgefallen, so dass nur noch ‚kropolis‘ zu lesen ist. Heißt ‚kropolis‘ auf griechisch womöglich etwas anderes? ‚Popeln‘ vielleicht? Der Auftritt im Dessauer ‚Schwabehaus‘ war dann richtig schön. Eine Gabi aus dem Publikum traute sich spontan mein Programm aufzuwerten und ein russisches Hiphop-Lied zu singen. Freue mich bereits auf nächstes Jahr, wenn es heißt: ’54 Jahre Achselzucken‘. Österreich führt eine Art Lockdown für Ungeimpfte ein. Ab morgen sollen jene weitgehend zuhause bleiben müssen, nur noch zur Arbeit, für Einkäufe des täglichen Bedarfs oder zum Arzt ihre Wohnung verlassen, ausgenommen Kinder unter 12 und jene, welche in den letzten 180 Tagen genesen sind. Ziel der Maßnahme: die Impfbereitschaft erhöhen und soziale Kontakte um 30% reduzieren. Bei Verstößen drohen bis zu 1.450 € Strafe. Hubert Kickl, Chef der rechten FPÖ, kündigte Proteste an. Er spricht von einem „Corona-Apartheidsystem“. Auch in Deutschland wird über weitere Beschränkungen für Ungeimpfte nachgedacht. In der Diskussion unter anderem 3G für öffentliche Verkehrsmittel. Karl Lauterbach (SPD) rechnet mit flächendeckender Überlastung deutscher Krankenhäuser: „Bei den Fallzahlen, die wir jetzt haben, werden die Kliniken in den ersten beiden Dezemberwochen landesweit die Kapazitätsgrenzen überschreiten.“ Er fordert: „Ungeimpfte sollten nur noch Zugang zu ihrem Arbeitsplatz, zu Lebensmittelgeschäften, Drogerien oder Apotheken haben.“ Halte ich zwar nicht für Apartheid, aber doch für großen Käse. Ein paar treibt man so vielleicht zur Impfung, viele jedoch werden sich bestätigt sehen, sie seien im Widerstand, und kontrollierbar ist das auch nicht. Warum wird nicht wieder mehr auf Tests gesetzt? Die 7-Tage-Inzidenz stieg heute in Deutschland auf über 300 (303,0). In Sachsen liegt sie bei 754,3, im Landkreis Sächsische Schweiz/Osterzgebirge bei 1.303,1. Mehr als 10.000 Studenten wurden in der nordostchinesischen Stadt Dalian in Quarantäne geschickt, nach etwa 60 Infektionen unter ihnen. Insgesamt 200 Infektionen gab es insgesamt, die vergangenen Tage, in der 6 Millionen-Metropole. Israel gibt den Biontech-Impfstoff für Kinder ab 5 Jahre frei. Kambodscha erlaubt vollständig geimpften Touristen wieder die Einreise, früher als geplant, da 88% der Bevölkerung komplett geimpft ist. Über 7.000 Covid-19-Tote meldet Armenien, über 20.000 Thailand, über 250.000 Russland. Abgesagt hat die Brandenburger AfD ihren Landesparteitag in Prenzlau, wegen verschärfter Corona-Regeln. Na ja, gibt Schlimmeres.

Tipp für heute: Über nasse Blätter schlittern.

Allgemein | Kommentare

Kommentar schreiben

  •  
  •  
  •  

Verfolge neue Kommentare zu diesem Beitrag mit diesem Kommentar-Feed.

Kategorien