Mein amerikanisches Tagebuch (60)

3. Mai 2019

Seit Tagen schon schiebe ich Panik, dass ich meinen Rückflug am Sonntag verpasse, alleine auf dem Flughafen in Baltimore stehe und nicht mehr weiß, was ich machen soll. Ich schreibe das deswegen in dieses Tagebuch, damit, wenn es denn tatsächlich so passiert, ich immerhin die Genugtuung habe, es vorher bereits gewusst zu haben.

Gibt es eigentlich einen Stadtarchitekten von Sankt Pauli der Lars Braun heißt und drei Figuren erschaffen hat, von denen die weibliche Lisa Kärbel heißt? Und sind diese Figuren in einem Figurenpark überlebensgroß dargestellt, eine männliche Figur als begehbarer Turm aus zwei Elementen, der Rumpf ragt bestimmt 15 m senkrecht in die Höhe, im Winkel von 30° (etwa) geht dann im zweiten Drittel ein Arm von diesem ab, mit einem Zeigefinger an seinem Ende, welcher in die Richtung Nordwest weist aus der auf St. Pauli fast immer der Regen kommt? Und kann man wirklich bis zu diesem Zeigefinger steigen um dort nass zu werden? Das nämlich habe ich vorgestern geträumt. Lisa Kerbel und die andere männliche Figur konnten sogar laufen.

Tipp für heute: Sich abtrocknen.

Allgemein | Kommentare

Kommentar schreiben

  •  
  •  
  •  

Verfolge neue Kommentare zu diesem Beitrag mit diesem Kommentar-Feed.

Kategorien