Am Innenstadtsee

23. Juni 2019

Ab morgen soll die große Hitzewelle losgehen. Heute heißt es also noch mal durchatmen. Ich habe gestern den kältesten Tag der Woche bei 26°C bibbernd am Weißen See verbracht, zwischen arabischen Grillmeistern, hiphop-hörenden weißen Mittelstands-Gymnasiasten und einer gemischten Gruppe junger Erwachsener, die Saufspiele spielten. Dort wurde ich leibhaftig Zeuge, dass die Zeiten des Patriarchats endgültig vorbei sind, denn nicht nur, dass die Frauengruppe wesentlich besser spielte als die Männer und demzufolge viel mehr Alkohol konsumieren durfte, nein, die Frauen rülpsten auch lauter und verhöhnten die Männer als Weicheier und Schlappschwänze. Ja, es brechen harte Zeiten für uns an.

Heute: Berlin-Prenzlauer Berg, Schankwirtschaft Baiz, 20 Uhr: Reformbühne Heim & Welt (Beginn der Sommersaison!) mit Jakob Hein, Jürgen Witte, Gott, Falko Hennig und Ahne, sowie den Supersommergaststars Michael Bittner (Prof.Patzelts Alptraum) und Jan von Im Ich (ein Drittel von Ostberlin Androgyn)

Allgemein | Kommentare

Kommentar schreiben

  •  
  •  
  •  

Verfolge neue Kommentare zu diesem Beitrag mit diesem Kommentar-Feed.

Kategorien