Corona-Tagebuch 98

19. Juni 2020

Es wird keinen Engpass in der Fleischversorgung geben, durch die vorübergehende Schließung des größten deutschen Schlachtbetriebes ‚Tönnies‘ im nordrhein-westfälischen Rheda-Wiedenbrück, wo sich hunderte rumänische Arbeiterinnen und Arbeiter mit dem Virus infizierten. „Fleisch wird in Deutschland nicht knapp, auch nicht Schweinefleisch.“, so Tim Koch von der Agrarmarkt-Informationsgesellschaft in Bonn. Da bin ich aber beruhigt. Obwohl? Man wird sehen. Wurde das Gleiche nicht auch bei Toilettenpapier behauptet? Ich geh mal lieber schnell noch mal los.

Tipp für heute: Falls es kein Schweinefleisch mehr geben sollte, man kann auch … nein, für Schweinefleisch gibt es keinen Ersatz.

Allgemein | Kommentare

Kommentar schreiben

  •  
  •  
  •  

Verfolge neue Kommentare zu diesem Beitrag mit diesem Kommentar-Feed.

Kategorien