Corona-Tagebuch 136

30. Juli 2020

Geträumt, ich erführe, neueste wissenschaftliche Untersuchungen hätten ergeben, dass Europa ursprünglich durch die Indianer entdeckt worden sei. Studien von Knochen bewiesen, die Stadt Gelsenkirchen sei von Indianern gegründet worden. Danach wären jene bis mindestens nach Waltershausen in Thüringen gewandert. Der Multicar ist demnach also ein Indianerauto. Und jetzt komme mir niemand mit, „Indianer“ sage man nicht mehr. Das war ein Traum! Kein Traum, die USA haben jetzt ebenfalls eine Sonde zum Mars hoch geschickt. In der letzten Woche Montag die Vereinigten Arabischen Emirate, den Mittwoch darauf China, gibt es etwas das uns verschwiegen wird? Bin ich da etwas ganz Großem auf der Spur? Pop-Sängerin Madonna auf jeden Fall hat schon etwas ganz Großes heraus bekommen. Seit Monaten nämlich sei ein bereits bewährter Impfstoff gegen Covid-19 verfügbar. Dieser jedoch werde geheim gehalten, „damit die Reichen reicher und die Armen und Kranken kränker werden“. Ihr dazu gehöriges Video bei Instagram wurde natürlich sofort gelöscht. Schweine! Rekordwerte an Neuinfizierten melden Australien, 723 am Tag, Japan, 1.002 am Tag, die Ukraine, 1.197 am Tag, Indien, 52.123 am Tag und Brasilien, 69.074 am Tag. Über 200 Covid-19-Tote im Senegal, über 300 in Kenia, über 45.000 in Mexiko, über 90.000 in Brasilien, über 150.000 in den USA. Mitten in der Krise öffnet sich das weltweit am zweitstärksten von Corona betroffene Land für ausländische Touristen. Wer nach Brasilien einreisen möchte, muss allerdings eine Krankenversicherung vorweisen, die innerhalb des Landes auch gültig ist. Abenteuerlustig?

Heute: Berlin, Kulturfabrik Moabit, 20 Uhr: Die Brauseboys, Lesebühne mit Volker Surmann, Thilo Bock und Robert Rescue, zu Gast sind Lutz Steinbrück und icke (Open Air!)

Allgemein | Kommentare

Kommentar schreiben

  •  
  •  
  •  

Verfolge neue Kommentare zu diesem Beitrag mit diesem Kommentar-Feed.

Kategorien