Corona-Tagebuch 178

16. September 2020

Ich habe noch gar nicht geschrieben, wie sehr ich mich freue, über ein Buch, welches mir letzten Sonntag geschenkt worden ist. Dabei kenne ich das Buch bereits. Ruth Herzberg brachte mir ‚Fan Man‘ von William Kotzwinkle zur Reformbühne mit, nachdem ich in ihrem elektronischen Corona-Tagebuch, was es mittlerweile auch als Buch gibt, ‚Die aktuelle Situation‘, nur bei der Autorin zu erwerben, kommentartechnisch herum jammerte, wie sehr mir jenes Buch fehle. Sie besaß es gleich zweimal. Man sollte alle Bücher, die einem etwas bedeuten, zweimal besitzen, schon ärgert man sich nicht so, bekommt man ein ausgeborgtes Exemplar mal nicht zurück. Ist natürlich fies dies zu schreiben, denn Ruth hat ‚Fan Man‘ ja jetzt wieder nur einmal. Na ja. Andere Bücher, die ich doppelt besitzen will, ‚Der kleine Prinz‘ von Antoine de Saint-Exupery, ‚Die andere Seite‘ von Alfred Kubin, ‚Sexus‘ von Henry Miller (wegen der Sex-Stellen, vieles kann man getrost überblättern), ‚Arbeit und Struktur‘ von Wolfgang Herrndorf, ‚Der Herzausreißer‘ von Boris Vian und ‚Die Bibel‘. Ha, Scherz! Ich bewundere sämtliche Menschen, die es einmal geschafft haben sollten die Bibel durchzulesen, egal ob Altes oder Neues Testament. Sie liegt ja nun wirklich überall herum, vollkommen überschätzt, meiner Meinung nach. Schweden öffnet ab 1. Oktober seine Altenheime. Alle Alten dürfen wieder nach Hause. Oh man, ich scheine einen Clown gefrühstückt zu haben. Nein, natürlich dürfen Altenheime dann wieder normal besucht werden. In Irland öffnen die Pubs ab kommenden Montag, außer in Dublin, wo die Infektionszahlen immer noch hoch sind. Die dänische Hauptstadt Kopenhagen verschärft dagegen ihre Maßnahmen. Bars und Restaurants sollen 22 Uhr schließen, wer sich Gäste nach Hause einlädt, muss diese ebenfalls um 22 Uhr nach Hause schicken. Letzteres hielt ich für einen Witz, ist aber wohl ernst gemeint. Gibt es dann Kontrolleure, die nach Mitternachtsgästen Ausschau halten oder sollen Nachbarn denunzieren? Rekord an Neuinfektionen meldet Israel, 5.523 Fälle am Tag. Schulen und Kindergärten werden da bereits morgen geschlossen, der Lockdown beginnt am Freitag, für mindestens 3 Wochen. Über 400 Covid-19-Tote in den Vereinigten Arabischen Emiraten, über 500 in Venezuela, über 30.000 in Spanien, über 195.000 in den USA. Präsident Trump vor dem Weißen Haus ohne konkrete Begründung, die USA seien in der Pandemie „viel besser als die Europäische Union“ gewesen.

Tipp für heute: Als Reaktion auf eine Aktion Bochumer „Feministinnen“, die auf Zetteln in Parks eine Verhüllung männlicher Oberkörper fordern, seinen Oberkörper entblößen, egal welchem Geschlecht man angehört, wie alt man ist, welche Form und Behaarung der Körper hat. Unser Weg zur Gleichberechtigung sollte nach vorne führen, nicht zurück ins Mittelalter.

Allgemein | Kommentare

Kommentar schreiben

  •  
  •  
  •  

Verfolge neue Kommentare zu diesem Beitrag mit diesem Kommentar-Feed.

Kategorien