Corona-Tagebuch 201

9. Oktober 2020

Muss und will heute in Angermünde auftreten. Geht das, wenn Berlin als Risikogebiet gilt? Was mir auffällt, während zu Beginn der Pandemie in Deutschland Wissenschaftler und Ärzte eher schärfere Einschränkungen forderten als die Politiker wollten, ist es jetzt genau anders herum. Kleine Auswahl von heute, der Präsident der Bundesärztekammer, Klaus Reinhardt, zur Ansteckungsgefahr: „Sie findet ausschließlich über den Luftweg statt und nicht über Schmierinfektionen“, „insofern ist die Desinfektion von Oberflächen, die wir derzeit noch sehr intensiv betreiben, unsinnig und obsolet.“ Einer der größten Politversager, neben dem desaströsen Verkehrsminister Andreas Scheuer natürlich, Alexander Dobrindt, seines Zeichens CSU-Landesgruppenchef, was auch immer das sein soll: „Gerade in Großstädten wie Berlin lässt die Disziplin erkennbar nach und die Stadtpolitik macht erhebliche Fehler“ so meldete er der ‚Passauer Neuen Presse‘, dies betreffe „die Zulassung großer Feiern und Festivals“. Hä? Hab ich was verpasst? Welche Festivals meint er? Wegen steigender Infektionszahlen verbietet Sachsen/Anhalt bis Ende Februar 2021 sämtliche Klassenfahrten ins Ausland, gilt auch für Studienfahrten und den Schüleraustausch. Anfallende Stornierungskosten werden vom Land übernommen. Die Städte Delmenhorst (Niedersachsen) und Siegburg (Nordrhein/Westfalen) lassen ihre Schulen heute geschlossen, Montag beginnen die Herbstferien. Mecklenburg/Vorpommern ändert die Corona-Regeln, wer in einem Risikogebiet arbeitet, darf dort weiter hinfahren, ohne bei Rückkehr in Quarantäne zu müssen, für Einkaufsfahrten oder touristische Ausflüge gilt dies nicht. Die Logik dahinter? Russlands Gesundheitsministerium hat die Bürger des Landes aufgefordert am Wochenende zuhause zu bleiben. Polen führt die Maskenpflicht im Freien ab dem 10. Oktober im ganzen Land ein. Weißrusslands Diktator Lukaschenko hat die Massenproteste gegen sein Regime für die steigenden Infektionszahlen verantwortlich gemacht. Tschechien schließt sämtliche Kinos, Theater und Zoos für mindestens 14 Tage. Alle Sportveranstaltungen, bis auf internationale Begegnungen mit Sondergenehmigung, werden verboten, Schwimmhallen und Fitnesszentren bleiben zu, die Sperrstunde für Gaststätten wird auf 20 Uhr vorgezogen, die Herbstferien um eine Woche verlängert. Rekorde an Neuinfektionen melden Lettland, 109 Fälle am Tag, Kroatien, 542 Fälle am Tag, die Slowakei, 1.037 Fälle am Tag, Österreich, 1.209 Fälle am Tag und Polen, 4.739 Fälle am Tag. In Israel gehen 3 Wochen nach Verhängung des Lockdowns die Infektionszahlen zurück, statt mehr als 9.000 Fällen, wie vor anderthalb Wochen noch, wurden gestern 3.692 verzeichnet. Der teilweise Lockdown in Madrid sowie neun weiteren Orten der Region wurde von einem Gericht wieder aufgehoben. Spanien überlegt deswegen den Ausnahmezustand zu verhängen. Über 400 Covid-19-Tote in Tunesien, über 900 in Ungarn, über 1.000 in Armenien und in Paraguay, über 6.000 auf den Philippinen. Normalerweise klänge die Schlagzeile äußerst skurril, derzeit jedoch wirkt sie eher gewöhnlich „Nach zwei Hochzeiten: Bielefeld bittet Bundeswehr um Hilfe“. Hab ich gefunden, bei welt.de.

Heute: Angermünde, Jugendkulturzentrum ‚Alte Brauerei‘, 20 Uhr: ’52 Jahre Apfelsinenkisten‘ (Ahne liest, singt und trinkt) Texte, Schlager, Bier

Allgemein | Kommentare

Kommentar schreiben

  •  
  •  
  •  

Verfolge neue Kommentare zu diesem Beitrag mit diesem Kommentar-Feed.

Kategorien