Archiv für Juli 2021

Corona-Tagebuch 392

Mittwoch, 21. Juli 2021

Freue mich auf meine zweite Impfung, die ich heute erhalte. Bekomme kein Astrazeneca wie beim ersten Mal, nein, ich werde mit einem tipptoppen mRNA-Impfstoff vollgepumpt, bin dann also ein Kreuzimpfling. Hört sich nach radikalem Christ an. Gut, mal sehen, wie es mir morgen geht. Ungefähr 60% sind in Deutschland bereits mindestens einmal geimpft, rund 46,7% […]

Allgemein | Keine Kommentare

Corona-Tagebuch 391

Dienstag, 20. Juli 2021

Niesreiz. Die Allergie, von der ich annehme, dass meine Abwehrkräfte sich fälschlicherweise gegen Pilzsporen wehren. Der Wind drehte gestern auf nördliche Richtungen, damit einhergehend ein „Temperatursturz“ auf 22°C. Rechte Klimawandelleugnerkreise (phantastisches Wort!) echauffieren sich natürlich sofort indem sie schreiben, wir würden uns „dem Klimawandel entgegen bibbern“. Wissenschaftler können noch so sehr mit Fakten aufwarten, gegen […]

Allgemein | Keine Kommentare

Corona-Tagebuch 390

Montag, 19. Juli 2021

Ein Experiment startet heute in England, sämtliche Corona-Maßnahmen werden aufgehoben, trotz hoher Inzidenzzahlen. Nur einzelne Städte behalten eine Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln bei. In Leeds beispielsweise feierten hunderte Studenten das Ende der Beschränkungen. Die 7-Tage-Inzidenz liegt dort bei über 1.000. Über 80% der Briten sind einfach, mehr als 68% vollständig geimpft. Wollen wir hoffen, dass […]

Allgemein | Keine Kommentare

Corona-Tagebuch 389

Sonntag, 18. Juli 2021

Auf der Jagd nach dem Sommersteinpilz nicht fündig geworden. Nur ein paar Ziegenlippen und Rotfußröhrlinge standen am Wegesrand. Ich ließ sie stehen. Es gibt viele Blaubeeren dieses Jahr. Sie sind groß und schmecken gut. Überlegte, ob ich irgendwo ein altes Schraubglas suchen sollte. Am Bahndamm vielleicht? Doch dann kamen mir die Mühen in den Sinn, […]

Allgemein | Keine Kommentare

Corona-Tagebuch 388

Samstag, 17. Juli 2021

„Phase drei, und das ist das Wichtigste, hat man großes Pech, hat man danach großes Glück.“ Aus dem tollen italienischen Film ‚Vincents Welt‘, welchen ich mir gestern daheim auf dem Sofa reinzog. In letzter Zeit verstörende Begegnungen mit zugedröhnten Jugendlichen erlebt. Im Zug von Angermünde nach Berlin, kurz vor Bernau, stellt sich ein circa 17-jähriger […]

Allgemein | Keine Kommentare

Corona-Tagebuch 387

Freitag, 16. Juli 2021

Hätte wohl besser eine lange Hose anziehen sollen. Schwedt liegt ja an der Oder. In der Oder ist Wasser. Im Wasser brüten Mücken. Meine Beine sehen nun rot gepunktet aus. Zum ersten Mal hat mich diese Maske richtig genervt. Die Gummis. Sie taten hinter den Ohren weh, im Ersatzverkehr, im Bus, zurück von Schwedt nach […]

Allgemein | Keine Kommentare

Corona-Tagebuch 386

Donnerstag, 15. Juli 2021

Gute Nachrichten. Meine Lieblingskneipe macht wieder auf. Die Baiz. In der Schönhauser Allee. Nächste Woche, am 22. Juli geht es los. Vorerst nur von Donnerstag bis Sonnabend, 17 bis 23 Uhr. Sie haben ein Baugerüst vor der Tür, weswegen sie draußen keine Bänke aufstellen können, was es äußerst unwirtschaftlich macht, im Sommer, mit den Bestimmungen […]

Allgemein | Keine Kommentare

Corona-Tagebuch 385

Mittwoch, 14. Juli 2021

Einen interessanten Text las der Germanist, Slawist und Komponist Richard Blaha bei der Lesebühne L.S.D. – Liebe statt Drogen über das „Gendern“ vor. Er ist dem gegenüber positiv eingestellt, stört sich nur an unpraktischen Möglichkeiten, die es derzeit im Deutschen gibt. In seinem Text schlug er die Verniedlichungsform vor, die Endung -chen, welche das Sächliche […]

Allgemein | Keine Kommentare

Corona-Tagebuch 384

Dienstag, 13. Juli 2021

Schön am Weißen See gewesen, meinem Lieblingssee, den man bequem mit der Straßenbahn erreichen kann. Zum Glück hat sich noch nicht bestätigt, was mir zuvor kolportiert wurde, nämlich, man plane den Weißen See einzuzäunen, damit niemand mehr ins Wasser könne, außer vom Strandbad aus, wo selbstverständlich bezahlt werden müsste. Dieser Irrsinn bleibt uns hoffentlich erspart. […]

Allgemein | Keine Kommentare

Corona-Tagebuch 383

Montag, 12. Juli 2021

Man darf nicht unvorsichtig werden, selbst wenn die Tödlichkeit des Virus nachzulassen scheint. Es lauern auch andere Gefahren in unserer Umgebung. Gestern stand ich mit einem Bein bereits, nein, nicht im Grab, das noch nicht, ich steckte im Erdreich, der Boden brach, am Rande einer Grube. War nicht weiter wild, ich kam mit dem Schrecken […]

Allgemein | Keine Kommentare

Du durchsuchst gerade das Archiv von Ahne nach Beiträgen vom Juli 2021.

Kategorien