Archiv für Mai 2020

Corona-Tagebuch 76

Donnerstag, 28. Mai 2020

Müde. Dies konnte verhindern, dass ich früh gleich los bin, um mir ein paar Paletten Damenbinden und Baby-Windeln zu sichern. Was ich damit will? Tauschware, falls demnächst das Bier knapp wird. 2020 ist der Mai längst nicht so warm wie in den vergangenen Jahren. Vielleicht ja eine Blitzheilung des Klimawandels, durch das coronabedingte, weltweite Herunterfahren […]

Allgemein | Keine Kommentare

Corona-Tagebuch 75

Mittwoch, 27. Mai 2020

Erwache ich früh, habe ich manchmal seltsame Gedanken. Heute zum Beispiel dachte ich über das schöne Wort ’spazieren‘ nach, besser über das Wort ‚Spaziergang‘. Und da fiel mir auf, nimmt man dieses auseinander, erhält man Spa (belgischer Kurort), zier (von zieren oder Zierde) und Gang (Gang). Ob es wohl in Spa einen Gang gibt, der […]

Allgemein | Keine Kommentare

Corona-Tagebuch 74

Dienstag, 26. Mai 2020

In Berlin dürfen ab 4. Juni wieder Demonstrationen ohne Begrenzung der Teilnehmerzahl stattfinden. Dann wird man ja sehen, wie groß der Zulauf für die Kritiker der Corona-Maßnahmen tatsächlich ist. Mittlerweile geht es mir ganz schön auf die Eier, für was der Spruch „Wir sind das Volk“ so alles benutzt wird. Aber gut, kann man niemandem […]

Allgemein | Keine Kommentare

Corona-Tagebuch 73

Montag, 25. Mai 2020

Bei der Reformbühne gab es unterschiedliche Meinungen zum Thüringer Weg der landesweiten Abschaffung von Corona-Maßnahmen und Ersatz durch lokales Vorgehen. Während einige meiner Freunde und Kollegen dies unverantwortlich finden und eine zweite Welle befürchten, erscheint mir der Plan sinnvoll. Länder in Europa, wie Tschechien, die ähnlich vorgingen, sind bisher auch nicht von einer zweiten Welle […]

Allgemein | Keine Kommentare

Corona-Tagebuch 72

Sonntag, 24. Mai 2020

Ich bin jetzt kein direkter Freund von Diktatoren, trotzdem, es muss ja nicht alles falsch sein, was diese grundunsympathischen Unterdrückungsmistkerle so behaupten, deshalb habe ich gestern an meine Nudelsoße einfach mal 10 Zehen Knoblauch rangehauen. Weißrusslands schnauzbärtiger Führer Lukaschenko schwört ja auf das Wundermittel gegen die „Erkältung“ Corona, und, was soll ich sagen, ich habe […]

Allgemein | Keine Kommentare

Corona-Tagebuch 71

Samstag, 23. Mai 2020

Prinz Charles hat seine britischen Landsleute dazu aufgerufen, wegen der Corona-Krise den Bauern bei der Ernte zu helfen. „Das Essen entsteht nicht durch Zauberei“ belehrte der Adlige die Bürger. Was er vergaß zu erwähnen, das Geld, mit welchem man nicht nur Miete, Kleidung, Gas, Wasser oder Strom bezahlen muss, sondern auch Lebensmittel, aus denen man […]

Allgemein | Keine Kommentare

Corona-Tagebuch 70

Freitag, 22. Mai 2020

Heute früh beim Bäcker stand gar keine Schlange. Ich konnte sofort rein in den Laden. Die Verkäuferin meinte, alle seien weg gefahren. Na, wenigstens nicht gestorben. Apropos, mit meiner Mutter war ich gestern auf dem Friedhof spazieren und traf dort zufällig jemanden, den ich kenne. Überrascht fragte ich: „Hey, was machst du denn hier?“, worauf […]

Allgemein | Keine Kommentare

Corona-Tagebuch 69

Donnerstag, 21. Mai 2020

Christi Himmelfahrt. Der einzige kirchliche Feiertag, bei dem ich wirklich weiß, was da passiert ist. Da ist nämlich Christi in den Himmel gefahren. Traditionell gedenken dieses Ereignisses viele Männer bis heute, in dem sie ebenfalls irgendwo hin fahren, ins Grüne oder.., weil Christi ja ein Mann war. Christi ist ja lediglich ein Spitzname, für Christian. […]

Allgemein | Keine Kommentare

Corona-Tagebuch 68

Mittwoch, 20. Mai 2020

Mit Freund und Kollegen Andreas Gläser tauschte ich mich auf dem Weg zu einem Westberliner Plattenladen gestern aus, welche Folgen die Corona-Pandemie für die Veränderung von Sitten und Gebräuchen hierzulande haben könnte. Einig waren wir uns, dass die Bedeutung des Händeschüttelns vermutlich abnehmen dürfte. Ob es völlig ausstirbt? Glaube ich eher nicht. Das Umarmen und […]

Allgemein | Keine Kommentare

Corona-Tagebuch 67

Dienstag, 19. Mai 2020

Pegida, das sind jene, die sich kritisch mit der Islamisierung des Abendlandes auseinandersetzen, hat Montag in Dresden 300 Menschen auf die Straße gebracht, um gegen die Corona-Maßnahmen zu protestieren. Ich war nicht dabei. Aus Angst? Vermutlich. Während Bundesaußenminister Heiko Maas für einen „kontrollierten Wiedereinstieg in den europäischen Tourismus“ wirbt, warnt Weltärztepräsident Frank Ulrich Montgomery, bekannt […]

Allgemein | Keine Kommentare

Du durchsuchst gerade das Archiv von Ahne nach Beiträgen vom Mai 2020.

Kategorien